Beiträge von LeMigi

    Ich hab vor 2 Jahren meinen gewechselt und die Teilenummer hier geposted. Ist aber ein Benziner.


    Schau mal ob ein Diesel Fahrer hier auch mal die Nummer erwähnt hat.


    Soviel ich weiss, war meiner eigentlich auch den für einen Dieselmotor, hat aber gepasst.

    Habe meinen Orli jetzt schon 8 Jahre und bin zufrieden bis jetzt. Nun hat er 105k km drauf, im Juli kommt Kind Nr. 3 dann wird es wohl etwas eng. Evtl. werde ich einen Sitz in der hintersten Reihe ausbauen, den 6. Sitz aufklappen und dort ein Kind hinsetzen.


    Auf jedenfall bin ich mir ein paar Autos am anschauen. Darf man im Orli Forum die Frage nach potentiellen Nachfolgern stellen? :(


    Ein riesen Bus möchte ich nicht. Toyota Proace City Verso, VW Caddy Maxi… Was gibst sonst noch so? Soll wieder ein Benziner sein.


    Evtl. hat jemand schonmal das gleiche durchgemacht oder befindet sich in einer ähnlicher Situation.

    Kann ich fragen was du alles bestellt hast und wo? Evtl. Artikelnr. usw. Mein 1.4 hat aktuell 102k und in ca. 1 Jahr wäre ich auch bei 120k.

    Hallo zusammen


    Heute morgen wollte ich wegfahren um beim Starten kam nur eine Art klappern/knarzen, einfach solange ich den Schlüssel drehe. Orli ist bald 8 Jahre alt und es ist noch die allererste Batterie drin. Ist die evtl. tot oder doch auch der Anlasser? Aufgrund des komischen Geräuschs bin ich auf diesen Thread gestossen. Wo befindet sich der Anlasser?


    Batterie wird mit 10.8 V angezeigt, also eigentlich zu wenig.

    Meine Werkstatt hat den Nissens Kühler mit der Teilenummer 630725 bestellt, ist in der breite aber ca. 10 cm kleiner.


    Dank diesem Forum hab ich nun den 630724 bestellen lassen. Der ist auch 10cm breiter. Der wird dann wohl passen (hoffentlich).


    Dank diesem Forum und die Diskussion werde ich nun mein Problem endlich auch gelöst gaben.

    Tadaa... Heute habe ich wieder den Wasserstand kontrolliert. 80km ca. 1cm weniger im Behälter. Dann bemerkte ich beim Kühler Flüssigkeit. Sonst war immer alles trocken. Werde den nun austauschen lassen. Weiss grad jemand die Korrekte Teilenummer?


    1.4 T Modelljahr 2014.


    Danke

    Hallo


    Sorry, dass ich mich erst jetzt melde. Seit dem das Dichtmittel reingekippt wurde habe ich nun ca. 11'000 km zurückgelegt, kein Kühlmittelverlust festgestellt (vielleicht 5mm, mehr nicht). Vorher hatte ich auf 2000km gut 1.5-2 cm. Ich kann mir das nicht erklären.

    Story geht weiter. Gegen Ende Januar hat der Wasserverlust wieder begonnen und zwar recht hoch.


    - Irgend eine Dichtung zwischen Wasserpumpe und Motor war es nicht.

    - Ich hatte immer wieder weissen Rauch aus dem Auspuff. Auspuff war voll mit Wasser. Vermutlich Kondenswasser vom vielen Kurzstrecken fahren. Jetzt hab ich zwei kleine Löcher im Auspuff.

    - Nun meint der Mechaniker, dass es die Zylinderkopfdichtung ist.


    Frage: Kann man das irgendwie nachprüfen? Gibt es typische Symptome einer defekten ZKD? Kühlmittelfarbe ist immer gleich. Wenn etwas undicht ist dann doch auf beide Seiten. Sollte dann nicht das Wasser verfärbt sein oder so? Leistungsverlust merke ich überhaupt nichts.


    Orli ist 6 jährig. Nicht ganz 84k. Mir hat der Mechaniker empfohlen, wenn der Verlust immernoch so hoch bleibt, die ZKD zu machen und dann gleich noch irgend eine andere Dichtung, Kette usw. Wenn man schon aufmacht, dann würde er dies auch gleich machen. Kostenpunkt umgerechnet in Euro 1900-2400. Was denkt ihr?


    Danke schonmal.

    Moin

    Was ist eigentlich aus dem Wasserverlust geworden? Meiner tropft jetzt auch und ich vermute die Wasserpumpendichtung , weil das Gehäuses oben nass ist...... 🤔


    Hallo


    Sorry, dass ich mich erst jetzt melde. Seit dem das Dichtmittel reingekippt wurde habe ich nun ca. 11'000 km zurückgelegt, kein Kühlmittelverlust festgestellt (vielleicht 5mm, mehr nicht). Vorher hatte ich auf 2000km gut 1.5-2 cm. Ich kann mir das nicht erklären.

    Also ich hatte ja auch Wasserverlust vor meinem Urlaub und niemand konnte mir genau sagen wo das Wasser verschwindet (auf 2000km fast 2cm weniger im Behälter).


    Dann hab ich den Tipp bekommen, hier zu einem Mechaniker zu gehen, der seit 2 Jahren ca. selbständig ist. Hat Ausbildung bei Opel gemacht und dort dann 16 Jahre lang gearbeitet mit verschiedenen Ausbildungen.


    Er meinte, mein Motor sei der selbe wie im Astra. Und dort war oft das Problem, eine Dichtung zwischen Wasserpumpe und Motor (k.a.) die es oft an einer kleinen Stelle Richtung Motor „hineingesaugt“ hat. Da ich 2 Tage vor meinem Urlaub dort war konnte er nichts machen. Was er gemacht hat: Öl abgelassen, bisschen Öl in ein Reagenzglas und mit dem Feuerzeug erhitzt. Die kleinen Blasen, die sofort sichtbar waren, seien Wasser und würden seine Theorie eher bestätigen. Er hat mir dann Dichtmittel (weiss, Dickflüssig) in den Behälter gekippt.


    Mittlerweile war ich im Urlaub. 4700km, Behälter hat vielleicht 3mm weniger Wasser drin.


    Gestern war ich wieder beim Mechaniker. Er meinte, jetzt mal weiterfahren und beobachten. Wenn was ist, schaut er sich die Dichtung an, die er vermutet.

    Hy ich Reihe mich mal mit dem Fehlercode ein.

    Zum ersten Mal aufgetreten ist er Anfang des Jahres. Auf dem weg in den Urlaub. Nach 1 Stunde autobahnfahrt beim überholvorgang plötzlich ein fehlercode (weiss nicht genau welcher aber er bedeutete etwas mit öl). Erstmal "gemütlicher" 130kmh auf der rechten Seite eingeordnet und leuchte ging alleine wieder weg. Starkes beschleunigen war nicht möglich. Nächste Möglichkeit stansstreifwn genutzt, Motor aus, Handbuch geschnappt und gelesen und Fahrt erstmal ohne Probleme fortgesetzt. Halbe Stunde später selber Fehler aber diesmal code 84 und sofort nächste Werkstatt aufgesucht. Hier wurde uns gesagt wäre ein luftschlauch der sich deformiert durch wärme und Druck nach Neustart geht es dann immer wieder. Erster Fehler war wohl nur weil nach einem ölwechsel nichts zurück gesetzt wurde.

    Haben die Fahrt fortgesetzt. Fehler trat nur noch einmal auf. Wir sind dann aber die restlichen 7 Stunden ohne starkes beschleunigen gefahren. Im Urlaub in einer Werkstatt haben sie uns dann den Luftmassenmesser gewechselt. Angeblicher Auslöser des Problems. 300eueo bezahlt und nach dem Urlaub Rückfahrt angetreten... lief super. Nach 8 Stunden aber plötzlich wieder der Fehler. Zuhause erneut eine Werkstatt drauf schauen lassen. Nichts gefunden. Auto lief dann aber auch super. Mehrere Fahrten bis 200 km ohne probleme. Bis jetzt diesen monat. Fahrt in den Urlaub von über 800km ohne Probleme. Auch dort steile Strecken ohne mucken. Auf der Rückfahrt dann aber wieder das Problem wieder mit leistungsveelust.(hat jetzt um die 91tausend km runter)

    Habe direkt beim auftreten der Meldung mit einer App ausgelesen. Zuerst nach dem halten, danach während der Fahrt und während Fehlermeldung noch aktiv ist. ( siehe Bild. Oben direkte Fehlermeldung darunter nach bereits erloschener lampe)

    Beim durchlesen hier ist mir aufgefallen, dass wir mit einigen etwas gemeinsam habwm: auch unser kühler wurde ein halbes Jahr vorm ersten auftreten des Fehlers getauscht. Morgen geht er in die Werkstatt und ich werde berichten was bei uns raus kam


    Was ist das denn für eine App? Was für einen Stecker braucht man?

    Ich weiss jetzt nicht genau was dein Post sagen soll, aber beim 2.0d sind die Kühlerlüfter immer an, wenn die Klima aktiv ist. Das ist normal!

    Mein Post? Dass alles normal funktioniert, ausser eben dass irgendwo trotzdem Wasser verschwindet. Übrigens habe ich den 1.4 Benziner.