Klapperndes Motorgeräusch bei Standgas

  • Moin zusammen,

    brauche mal euer Fachwissen und/oder Einschätzung.

    Seit ein paar Tagen bei Standgas ein Klapper/Flattergeräusch das mir nicht gefällt.

    Bei geöffnetem Öldeckel zuerst deutlicher wahrnehmbar um dann innerhalb von ein paar Sekunden leiser zu werden um dann zu verstummen.

    Das bringt mich auf den Gedanken es könnte sich um eine ausgeschlagende, nicht ganz schließende Klappe im Unterdrucksystem handeln.

    Bei höherer Drehzahl weg oder nicht mehr wahrnehmbar. Motorleistung einwandfrei.

    Weiß einer was das auf dem Foto ist?


    von da könnte es kommen.

    Ideen was es noch sein könnte?

    Vielen Dank fürs nachdenken.

    CU FO

    Mein nächstes Auto hat einen Motor, Räder, Getriebe und Sitze .... und sonst nichts.

    Was nicht da ist kann nicht kaputt gehen!

  • das hier abgebildete Plastik ist die Kurbel gehäuse enlüftung das mit den Schläuche daneben die einspritzventiel.


    Woran das liegt kann ich dir so erst mal nicht sagen. Sonst was auffälliges? Wie Rauch aus dem auspuff oder turbolader zieht schlecht?

  • Danke Dominik - Richtung Kurbelgehäuse Entlüftung war meine Vermutung. Ist mir nur zu aufwändig konstruiert - ich schraubs am Wochenende mal auf und schau nach was in dem Ü-Ei so drin ist.

    Mein nächstes Auto hat einen Motor, Räder, Getriebe und Sitze .... und sonst nichts.

    Was nicht da ist kann nicht kaputt gehen!

  • nicht viel hätte ich schon mal abgebaut ist aber echt doof das ab zu bekommen wegen dem diesel rückleitungsschlauch. ( bei mir mal gerissen gewesen).


    Ich hätte die Vermittlung das es kaput ist weil der turbolader daraus etwas Öl zieht.

  • Moin Orlando-Gemeinde,

    hatte am Freitag wegen der Fehlersuche den Nockenwellendeckel runter. Nockenwelle und Ventile sind augenscheinlich in Ordnung.

    Nichts eingelaufen oder gebläut, Federn ganz, Ventile gangbar. Motor von Hand gedreht und seltsame Geräusche aus Richtung Vakuumpumpe oder AGR Ventil gehört.

    Gibt es einen Unterdrucksensor der an der OBD Buchse ausgelesen werden kann?

    Wie oft könnt ihr das Bremspedal im Stand bei laufendem Motor treten bis es "hart" wird?

    ...würde bei der Eingrenzung schon mal helfen.

    Danke im Voraus,

    FO

    Mein nächstes Auto hat einen Motor, Räder, Getriebe und Sitze .... und sonst nichts.

    Was nicht da ist kann nicht kaputt gehen!

  • Moin zusammen,

    ist wirklich kein Diesel Fahrer in der Lage und Willens mir kurz weiterzuhelfen?

    Bei laufendem Motor immer wieder auf die Bremse treten, und mitzählen bis die Bremskraftverstärkung wegfällt und das Pedal schwer zu treten ist, dauert 5 min. Dann weiß ich ob meine Pumpe noch die volle Leistung bringt.

    Danke für die Mühe,

    FO

    Mein nächstes Auto hat einen Motor, Räder, Getriebe und Sitze .... und sonst nichts.

    Was nicht da ist kann nicht kaputt gehen!

  • moin also war jetzt draußen an unserem olando das ganze ging 10 min und im Leerlauf keine Änderung der Festigkeit gemerkt. Gleichzeitig habe ich die gar Positionen und alles was mit agr zu tun hat ausgelesen.

    Bilder habe ich auch sind aber zu groß um hier hoch zu laden.


    ( Freundin hat Auto heute eh kaputt gemacht)

  • Danke dir Dominik, das bringt mich weiter. Bei mir ist nach 2 bis 3 mal treten Schluss.

    Blechschaden?:(

    Mein nächstes Auto hat einen Motor, Räder, Getriebe und Sitze .... und sonst nichts.

    Was nicht da ist kann nicht kaputt gehen!

  • Auf Verdacht die Vakuumpumpe gegen eine gebrauchte (40,-) gewechselt - nu ist wieder Ruhe. :)

    CU FO

    Mein nächstes Auto hat einen Motor, Räder, Getriebe und Sitze .... und sonst nichts.

    Was nicht da ist kann nicht kaputt gehen!

  • Shit , zu früh gefreut.

    Gestern Abend Kaltstart und es klappert wieder. Standgas ist etwas unruhig sonst alles gut.

    Wird dann wohl AGR und/oder Klappen im Ansaugtrakt sein. Erst mal Infos sammeln wie alles aufgebaut ist und dann weitersuchen.

    Jemand noch ne Idee?

    CO FO

    Mein nächstes Auto hat einen Motor, Räder, Getriebe und Sitze .... und sonst nichts.

    Was nicht da ist kann nicht kaputt gehen!

  • Habe leider keine Idee, bin aber daran interessiert wie die Geschichte ausgeht. Evtl. bekommt unser Orli mal das gleiche Problem.

    Was steht denn in den TIS für ein Lösungsvorschlag zu dem Problem?

  • Leider nur "klappernde Geräusche bei allen Drehzahlen" gefunden.

    Die Steuerkette ist ja links (in Fahrtrichtung) sonst hätte ich da einen bösen Verdacht.


    Wenn kalt deutlich zu vernehmen aber erst nach ein paar Sekunden.

    Wenn Motor warm leiser aber noch vorhanden.

    Ab leichter Drehzahlerhöhung (ca 1000 U/min) nicht mehr zu hören.

    Im Innenraum wie ein Resonanz oder Dröhngeräusch zu hören.

    Bei geöffnetem Öldeckel deutlich lauter (aus dem Deckel) um dann langsam zu verstummen.

    ...deshalb die Idee Vakuumpumpe.

    Soweit die Zusammenfassung, sehr Mysteriös das Ganze.

    Na ja , ich halte es im Auge und werde berichten.

    CU FO

    Mein nächstes Auto hat einen Motor, Räder, Getriebe und Sitze .... und sonst nichts.

    Was nicht da ist kann nicht kaputt gehen!

  • Hi tarkom,

    vielen Dank, auch möglich.

    Hab weiteres beobachtet.

    Im Schiebebetrieb sofort weg.

    Wenn Motor warm und Geräusch da, Drehzahl bei 800 U/min - ohne Geräusch bei 820 U/min.

    Nach Ölwechsel keine Veränderung.

    So langsam tippe ich auf AGR-Ventil.

    Sind in der Ansaugbrücke nicht irgendwelche Klappen? Hab ich doch mal gelesen oder irre ich mich?

    Ich geh jetzt mal zum Ohrenarzt - vielleicht liegt es ja an mir ...

    Mein nächstes Auto hat einen Motor, Räder, Getriebe und Sitze .... und sonst nichts.

    Was nicht da ist kann nicht kaputt gehen!

  • Hallo,

    ja in der Ansaugbrücke sind sog. Drallklappen verbaut. Diese öffnen und schließen sich abhängig von der Motordrehzahl. Diese Klappen machen gerne Probleme. Google spuckt da einiges zu aus.

    Gruß

    tarkom

  • Danke für die Info,

    könnten die Hinweise auch zu Problemen mit der Steuerkette passen?

    Wie prüft man da den Verschleiß oder die einwandfreie Funktion?

    Bei der Motorrad Antriebskette darf sie sich nicht vom Kettenrad abheben lassen - bei der Steuerkette ähnlich?

    Kettenspanner hydraulisch betätigt? (wegen Abhängigkeit kalt/warm, Drehzahl).

    Wurden schon bei anderen Dieseln die Kette gewechselt? - wenn ja bei welchem km Stand?

    Ich weiß - hab viele Fragen...aber zum Ausgleich wenig Geld;)

    Mein nächstes Auto hat einen Motor, Räder, Getriebe und Sitze .... und sonst nichts.

    Was nicht da ist kann nicht kaputt gehen!

  • Puh, da kann ich nichts zu sagen. Ich weiß das die Steuerkette bei meinem Motorrad einen automatischen mechanischen Kettenspanner hat, aber mehr auch nicht.
    Schon mal nachgesehen was die TIS zu dem Thema sagt?

  • i h weiß das unsere bei 140.000 km schon mal gewechselt wurde. Aber nur weil es beim Öl abdichten aufgefallen ist. Klapperte Geräusche waren da nicht. Würde dort aber auch mal auf die Straßen tippen. Mal den Deckel ab und mal Manuel betätigen.