Schaltgetriebe: Lohnt eine Reperatur?

  • Hallo zusammen,


    haben einen Orlando Baujahr 2011, 140 PS mit Schaltgetriebe. Er hat nun 201.500KM gelaufen und seit einigen Tage kann ich nur noch bis in den 4.Gang schalten. Der 5. Gang geht nicht mehr rein.

    War schon bei mehreren KFZ Werkstätten, und mir wurde mehr oder weniger vermittelt das es sich wohl nicht mehr lohnen würde. Alleine das Ein- und Ausbauen des Getriebes würde 900€ kosten , um zu sehen was genau das Problem ist. Ein neues Getriebe würde um die 3000€ kosten und ein Gebrauchtes um die 900-1000€ .


    Laut Wertermittlung würde mein Orlando (wenn repariert) nur noch um die 3000€ Wert sein .


    Jetzt die Frage , lohnt sich so ein Austausch eurer Meinung nach ( gebrauchtes Getriebe) oder sollte ich mich dann doch eher nach einem neuen Gebrauchten PKW umsehen?

    Und wenn Austausch kennt ihr zufällig einen guten Ersatzteilehändler, wo man Getriebe bekommt?


    Gruß

    TroubleMaker

  • War unter den Werkstätten denn auch ein Getriebespezi?

    Vielleicht kann man das Getriebe neu justieren bzw einstellen. Vorausgesetzt da sind keine Zahnräder defekt. Aber das sollte dir ein Getriebespezi sagen können.

  • Je nachdem wie lange du so schon rumfährst könnte es was bringen das Getriebeöl zu wechseln.

    Da ist mit ziemlicher Sicherheit viel zu wenig drin. Mit neuem Öl könnte es passieren, dass er sich wieder schalten lässt. So ist zumindest meine Erfahrung!

    Wie, welches Öl und warum steht hier im Forum alles in Stein gemeißelt!!!

    Leute ich bin dann jetzt weg!

    Bedanke mich bei euch, war eine schöne Zeit! Allerseits Gute Fahrt allemann!!!

    :c_n:

  • War unter den Werkstätten denn auch ein Getriebespezi?

    Vielleicht kann man das Getriebe neu justieren bzw einstellen. Vorausgesetzt da sind keine Zahnräder defekt. Aber das sollte dir ein Getriebespezi sagen können.

    Ja ein Getriebspezi war dabei aber die 900€ bin ich dann mindestes los, da es ja erstmal ausgebaut (später natürlich wieder eingebaut) werden muss um 100% zu sehen was genau ist. Röntgenaugen hat er ja leider nicht. Er sagte es könnte eventuell nur was kleines sein. Aber ist dann halt ein Risiko falls es ein größerer Schaden ist und ich stehe erstml da mit ausgebauten Getriebe, und muss mir dann was gebrauchtes suchen, und ewig kann ich auch nicht ohne Auto (bzw. meine Frau leben). Meine Frage ist halt was würdet ihr tun? Das Risiko eingehen und hoffen das es nur ein kleiner Schaden ist oder dann halt die min. 1800€ latzen um dann wieder mit einem gebrauchten Getriebe weiter zu fahren. Ansich bin ich mit dem Auto sehr zufrieden und haben es jetzt seit 7 Jahren.

    Oder das Auto so wie es ist in Zahlung geben und sich was neues Gebrauchtes suchen?

  • Vom Getriebeöl hat er nichts gesagt. Denke das hätte er erwähnt falls es nur das sein sollte. Das Fahrzeug ist scheckheftgepflegt und hatte jedes Jahr eine Wartung.

    Trozdem Danke !

  • Jetzt die Frage , lohnt sich so ein Austausch eurer Meinung nach ( gebrauchtes Getriebe) oder sollte ich mich dann doch eher nach einem neuen Gebrauchten PKW umsehen?

    Und wenn Austausch kennt ihr zufällig einen guten Ersatzteilehändler, wo man Getriebe bekommt?


    Gruß

    TroubleMaker

    Wirtschaftlich ist das ein total Schaden. Wohl gemerkt unter den Vorgaben die du hier machst.

  • Ist da nicht ein Opel Getriebe verbaut?

    Kleine Werkstatt fragen oder eine Hinterhofwerkstatt, haben meistens nen Draht zur Autoverwertung.

    Oder gleich bei der Autoverwertung nachfragen, zum Teil schrauben die auch.

    Getriebe austauschen ist arbeitsaufwändig aber kein Hexenwerk, Hebebühne vorausgesetzt.


    Sicher das Getriebe defekt oder was mit der Schaltung nicht in Ordnung?

    CU FO

    Mein nächstes Auto hat einen Motor, Räder, Getriebe und Sitze .... und sonst nichts.

    Was nicht da ist kann nicht kaputt gehen!

  • War sowohl bei 2 kleineren Werkstätten (darunter ein guter Bekannter) und bei einem Getreibespezi, alle sagten mir das es wohl am Getriebe liegt aber wie beschrieben kann man es nur genau sagen wenn es ausgebaut ist. Ich habe nicht wirklich vielAhnung und würde es mir im Leben nicht wagen das Getriebe selber aus zu bauen. Selbst der Bekannte mit KFZ Werkstatt sagt das Getiebe nicht seine Spezialität sind und ich doch zu einem Getriebespezi gehen solle. Kenne auch keine weitere hinterhofswerkstatt die das machen würde. Danke trotzdem. Frage mal bei einer Autoverwertung nach bzgl. gebrauchten Getriebe.


  • Meine Kupplung hat heute morgen wohl auch das zeitliche gesegnet.

    Plötzlich schwergängiges Pedal mit seltsam anmutendem Kupplungspunkt.


    Habe mich dann noch 2km bis zur Arbeit getraut.

    Jetzt steht der Orlando bei der kleinen Werkstatt nebenan.


    Überlege direkt das Schwungrad mitmachen zulassen.

    Nur Kupplung kommt wohl so auf 800€.

    Mit Schwungrad auf 1200-1300€.


    Was meint Ihr?

    Mein Orlando steht kurz vor 80000km.

    Würde den schon gerne noch was fahren.

  • Kippspiel und Freiwinkel überprüfen lassen (so spricht Youtube;))

    ob das deine Werkstatt kann weiß ich aber nicht.

    Wenn sie vorher im Stand gerappelt hat ist sie wahrscheinlich hin.


    Oder mal ne andere Idee - ist doch eine hydraulische Kupplung - ist vielleicht nur der Geberzylinder defekt?

    80000km sind keine so hohe Laufleistung und schwergängiges Pedal und seltsamer Kupplungspunkt deuten darauf hin.

    Wenn die Kupplung fertig ist rutscht sie durch - ist dir das vorher schon mal aufgefallen? So plötzlich finde ich ein bisschen seltsam.

    Soweit mit meinem Laienwissen,

    CU FO

    Mein nächstes Auto hat einen Motor, Räder, Getriebe und Sitze .... und sonst nichts.

    Was nicht da ist kann nicht kaputt gehen!

  • Ähnliches habe ich auch im tis gelesen.

    Ich konnte heute morgen auch noch relativ normal anfahren. Vielleicht mit etwas mehr Gas, als sonst.


    Ich gehe seit fast 25 Jahren zu der Werkstatt.

    Denke ich kann denen soweit vertrauen.

  • Chris


    also ich tät es machen lassen. Meine Devise, die Reparaturen dürfen im Jahr 1000€ nicht übersteigen. Sollte es doch teurer werden, dann wird entschieden. Ob der Mangel innerhalb kürzester Zeit wieder kommen kann, oder längerfristig erledigt bleibt.


    In deinem Fall ist es okay.

    Es kostet jetzt zwar ein bisschen was, aber es kommt nicht gleich wieder.


    Wäre jetzt meine Einschätzung dazu.

  • wels04


    Ich habe im Grunde genommen alles machen lassen.

    Kupplung, Schwungrad, mehrere Dichtringe, Hydraulikteil, ... Alles in allem runde 1500€.

    Neben einmal neue Beläge rundum, sowie normaler Wartung zum Glück die erste Reparatur.