Heute beim TÜV --> Federbruch hinten rechts

  • War heute zum ersten mal beim TÜV um mir nen Stempel für die nächsten 2 Jahre zu holen--> Fehlanzeige!!
    Leider hat er hinten rechts einen Federbruch fesgestellt :thumbdown: --> erheblicher Mängel --> Kein Stempel.
    Sollte eigentlich nach 45.000 km nicht passieren.
    Werde wohl demnächst mich von meinem Orlando trennen. Mal sehen ob ich noch einen neuen hole
    bevor sich die Marke aus Europa zurückzieht.

  • War heute zum ersten mal beim TÜV um mir nen Stempel für die nächsten 2 Jahre zu holen--> Fehlanzeige!!
    Leider hat er hinten rechts einen Federbruch fesgestellt :thumbdown: --> erheblicher Mängel --> Kein Stempel.
    Sollte eigentlich nach 45.000 km nicht passieren.
    Werde wohl demnächst mich von meinem Orlando trennen. Mal sehen ob ich noch einen neuen hole
    bevor sich die Marke aus Europa zurückzieht.


    Sollte nicht, passiert aber und das sogar ziemlich oft bei verschiedene Opel Modelle (mir bekannt: Vectra C & Signum).


    Hier solltest Du eigentlich gute Chancen mit einem Kulanzantrag haben, wenn alle Inspektionen eingehalten worden sind.....oder Du hast noch Garantie bzw. eine Anschlussgarantie.


    Gruß
    Daniel

  • Hi,
    das passiert nicht nur bei vielen Opel. Das passiert bei so ziemlich allen Herstellern. Ganz schlimm sind da die Franzosen (besonders Kangoo) und selbst Mercedes. Das liegt nicht an den Fahrzeugtypen, sondern an den Zulieferern. Glaube nicht, dass Federbrüche typisch für den Orlando sind. Einfach mal Pech gehabt. Serienstreuung. Soweit ich es richtig verfolgt habe, ist das der 1. Fall. Hoffe, dass noch die Garantie greift. Aber selbst wenn nicht, so teuer ist eine neue Feder nicht. Leider wirst du auf das Originalteil angewiesen sein. Im Zubehör habe ich nichts gefunden. Falls du doch auf einen anderen Hersteller zugreifst, empfehle ich beide Seiten zu erneuern. Ansonsten reicht auch nur der Ersatz der gebrochenen Feder. Lass dich nicht dummquatschen, dass Federn immer paarweise getauscht werden müssen. Im Laufe eines Fahrzeuglebens werden viele Teile völlig ungleichmäßig belastet. Keiner würde deshalb auf die Idee kommen, z.B. Federn und Stoßdämpfer alle 2 Jahre prophylaktisch achsweise zu erneuern.
    Wer "Federbruch" bei Google eintippt, bekommt sofort Vorschläge. Ganz oben Audi und BMW.

    Mein zweiter Orlando nach unverschuldetem Unfall:
    3/13 natürlich wieder schwarz!
    Leder/Schiebedach
    Fahren jetzt 2 Orlandos (ab 3.01.17/EZ 4/12) wie oben aber ohne Schiebedach. LTZ mit 163 Dieselpferdchen. Laufleistungen 110tkm und 190tkm

    Geile Allrounder bin nach wie vor begeistert!

    Einmal editiert, zuletzt von eifelswob ()

  • Ja da habt Ihr schon recht. Aber bei meinem Vectra ist die Feder wenigsten erst nach 220.000 km gebrochen.
    Leider ist die offizelle Werksgarantie seit 03/2014 abgelaufen. Und mein freundlicher ist gut 60 km entfernt.
    Man könnte jetzt veruchen auf kulanz was raus zu holen aber ehrlich gesagt habe ich den letzten Kundendienst
    nicht beim Chevi Händler machen lassen sondern bei mir um die ecke--> Kulanz wohl eher unwahrscheinlich.
    Aber kein Beinbruch..... In Ebay verkauft ein Autohaus in Aachen ganze 8 Sätze nagelneue Orignal Federn
    weil die Kundschaft bei kauf eines neuen Orlandos diese gleich tiefer legen lässt.
    So habe ich einen kompletten Satz für vorne und hinten für 19 Euro gekauft.
    Austauschen ist hinten ganz leicht und kann selbst durchgeführt werden.
    Schwein gehabt............

  • Ich war heute auch beim TÜV, Federbruch hinten links.


    Bruchstelle war relativ frisch, also noch nichts angerostet oder verschmutzt.
    Also nochmal innerhalb 4 Wochen vorführen und 5 Euro zusätzlich.


    Ärgelich !


    Hat Jemand noch eine Feder für hinten übrig, die er loswerden möchte ?


    Gruß Matthias

  • Hallo Leute
    Ich bin jetzt etwas entsetzt , weil ich auch im April zum ersten TÜV muss und 56000 km auf der Uhr hab !!! :/


    Der Bender ist zwar nicht weit weg von mir aber Bock auf sowas hab ich nach 3 jahren echt nicht !! Lasse mich mal überraschen , am 29 März geht der nochmal zum durchcheken !!!!

  • keine panik, meiner ist ja schon 5 und hat etwas über 83tkm drauf.


    schau dir die federn einfach mal an bevor du hinfährst.
    die leute vom tüv haben mir das auch gesagt, dass das die modekrankheit momentan ist, bei allen herstellern.
    ist also nichts orlandospezifisches.

  • bei Stoßdämpfern sollte man paarweise tauschen, aber bei der Feder ist es egal, da sie auch gebraucht ist, und sich auch schon gesetzt (gestaucht) hat wie die rechte im Fahrzeug.


    Gruß


    Stephan

  • Moin
    Federn gehören zum Fahrwerk und mit dem Fahrwerk macht man alleine wegen der Sicherheit keine Experimente.
    Immer Paarweise tauschen und immer neu.


    Gruß Thorsten :c_n:

    Als ich klein war, gab es kein Laptop und keine Wii.
    Ich hatte ein Fahrrad & Rollschuhe.
    Meine Mutter rief mich nicht auf einem Handy an, sie rief meinen Namen aus der offenen Tür.
    Ich spielte mit meinen Freunden DRAUSSEN, nicht ONLINE.
    Wenn du mit aufgerissenen Knien heimgekommen bist, auf Bäume geklettert bist ... und überlebt hast
    dann poste das in deinen Status...
    Denn wir hatten eine richtige Kindheit!!

  • der eine macht es so, der andere so.


    ich mache eine originale gebrauchte da rein und fertig. kostet 20 euro.
    paarweise sollte man nur tauschen, wenn durch den tausch verschiedene federhersteller eingesetzt wären.
    alles andere ist ein geldmachermythos.


    stossdämpfer würde ich auch paarweise wechseln, klar.

  • haste recht , jeder kanns machen wie er will!
    Ich mache nun auch aufgrund eines Bruchs vom kleinen beide neu.
    1. Sind die Kosten nicht so hoch ob eine o zwei
    2. Eine ausgelutschte und ne neue schaut von hinten auch nicht so toll aus

  • ich hatte ja das glück eine gebraucht zu bekommen.


    hätte ich keine original als gebrauchte, hätte ich wahrscheinlich auch beide gemacht.

  • War Freitag zum " Pickerl" beim ÖAMTC ( TÜV- ADAC), wurde festgestellt das beide Federn hinten gebrochen waren. Wie lange ich schon damit gefahren bin, keine Ahnung, hab nichts gemerkt, war dem Prüfer auch nicht erklärbar. Ungefähr Mitte November auf der Autobahn von Wien kommend haben wir einen dumpfen Knall vernommen, dachten ein Stein wurde an die Bodenplatte aufgewirbelt. Gestern Rep. auch gleich die Manschetten € 362,-