Extrem Laut ab 160 km/h und schwankende Tachonadel

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Extrem Laut ab 160 km/h und schwankende Tachonadel

    Chevrolet Orlando 1.8 LTZ Benziner

    Hallo.

    Ich habe jetzt mit meinem Dicken eine 2500km Fahrt hinter mir. Man cruised super mit ihm dahin aber sobald man doch mal Gas gibt und 160 oder schneller fährt brüllt der Motor regelrecht. Da hat man Angst das er gleich auseinander fliegt und der Spritverbrauch ist ja jenseits von gut und böse. Ist das bei Euch auch der Fall. Bin dann relativ schnell wieder unter die 160km/h gegangen. (ab 155km/h brüllt er GAR nicht mehr und der Spritverbrauch ist dann auch wieder realistisch).

    Und das weitere, wenn man so zwischen 140 -160 km/h fährt schwankt die Tachonadel immer rauf und runter immer so um 6,7,8 km/h. Sehr merkwürdig.

    Wie ist das bei euch.
  • Ich seh das so Von 0 bis 100 ist er ja sehr leise, das stimmt! Aber mich stört das lauter werden nicht, denn irgendwann muß man ja mal was hören.
    Das mit der Nadel hab ich noch garnicht bemerkt, schau meist nach vorne und geniese das cruisen.
    Otto :thumbsup:
    Ehrlich gesagt fahre ich ja den Orlando erst mal gemütlich ein über 160 werde ich so schnell nicht fahren. Höchstens mal kurz auf der Autobahn
  • Das mit der Tachonadel ist mir auch noch nicht aufgefallen, weil ich bei solchen Geschwindigkeiten meistens auch nicht auf den Tacho gucke.
    Ja, röhren tut der Benziner ganz gut, aber wenn ich dann erstmal auf 200 km/h gekommen bin, ist das dann nicht mehr ganz so laut! ;)
    Äh, das Auto auf 200 km/h, nicht ich! :D
  • hallo meine lieben, wie schnell seid ihr denn unterwegs? klar ist erstmal der " Dicke " ist kein Rennwagen, schließlich sind das fast 1,7 t die man so durch die Gegend kutschiert, also ich bin sehr zufrieden mit meinem Wagen, bin aber auch höchstens um die 160 km/h gefahren dort wo`s erlaubt war, also wenn der "Dicke " mal rollt , rollt der und ich habe keine Probleme wenn mich ein Mini überholt , lass ihn doch fahren wenn er will , meine Segen hat er, und ein Abschleppseil habe ich an Board, also wenn ihr schnell fahren wollt ist der Orlando sicherlich das falsche Auto, denke ich zumindest, bei den Bezin-Preisen und wenn man ihn tritt schluckt der ziemlich viel und das bei den Benzin -Preisen, nun denn jeder wie er denkt und möchte, im übrigen wenn mein Beifahrer (M) fährt ist der Verbrauch immer höher. LG KATI :D
  • Die Tankanzeige an meinem Orlando ist bisher ohne Fehler und das seit ca. 6100 km.

    Die Geräuschkulisse ab 160 aufwärts ist beim Benziner nicht die beste und er fängt dann an laut zu werden.
    Zum Thema Verbrauch und Benziner brauchen wir nichts zu sagen, er hat bei diesem Geschwindigkeitsniveau zu viel Durst.

    Sollte jedem Benziner Besitzer aber vor dem Kauf schon klar sein.
    Gibt ja mittlerwiele auch genug Testberichte die die Motorisierung des Benziner bemängeln.
  • Auf jeden Fall zieht sich das mit Lautstärke der kleinen Benzinmotoren bei hohen Drehzahlen
    durch eine große Gruppe der heutigen Fahrzeuge und ist nicht rein auf den Orlando bezogen.
    Ebenso der Verbrauch.

    Hat der Benziner eigentlich auch die dicke Dämmung im Motorraum?
    Unten ist der Motorraum ja offen, aber was ist mit Haubendämmung und Dämmung zur Fahrgastzelle.
  • chrisC schrieb:

    Auf jeden Fall zieht sich das mit Lautstärke der kleinen Benzinmotoren bei hohen Drehzahlen
    durch eine große Gruppe der heutigen Fahrzeuge und ist nicht rein auf den Orlando bezogen.
    Ebenso der Verbrauch.

    Hat der Benziner eigentlich auch die dicke Dämmung im Motorraum?
    Unten ist der Motorraum ja offen, aber was ist mit Haubendämmung und Dämmung zur Fahrgastzelle.

    Haubendämmung und Dämmung zur Fahrgastzelle sind vorhanden :thumbsup:

    Micha ;)
    Geringfügig vom Wahnsinn befallen :roflmao: :zitat: