Turbolader Pfeift ungleichmäßig beim anfahren bis zum 3.Gang

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Turbolader Pfeift ungleichmäßig beim anfahren bis zum 3.Gang

    Moin Moin Ihr lieben,
    ich bin neu hier und hoffe nicht schon mit dem ersten Eintrag gegen irgendeine Forum-Regel zu verstoßen.

    Ich habe ein Riesenproblem....
    mein Wagen war vor kurzem in einer freien Werkstatt, weil der Wagen zwischen 1800/2000 Umdrehungen anfing zu ruckeln.
    Zudem war immer ein übertriebenes Pfeifen vom Turbo beim Anfahren zu hören, welches auch kein gleichmäßiges Zischgeräusch war sonder eher ein Gesäusel.

    Das Ruckeln ist nach einer neuen Ansaugbrücke weg. Jedoch ist das Gesäusel noch da.
    Ich bin mehr als bedient, weil mich der Wagen immer mehr Geld kostet und das keine Freude bringt.

    Es handelt sich bei dem Orlando um einen 2L Diesel 163PS; 112tkm;EZ 2012.

    I hope das the Turbolader not is kaputt...

    Bin für jede Hilfe dankbar!

    Bis dahin :)
  • Schwer daß zu bewerten ohne es zu hören.

    Was bekannt ist, ist das alle Turbo Orlando's ( Benzin / Diesel)die Freiheit haben leicht zu pfeifen.

    Das ist vollkommen harmlos und Geschmackssache.

    Ob daß aber auf deinen orli zutrifft kann niemand so beurteilen.

    Vielleicht spielst du den Sound Mal auf.
    Byebye Orlando ---- Welcome Traverse RS
  • Hallo und herzlich willkommen im :il_of:
    Tja, das ist wirklich schwer zu sagen aus der Ferne. Was mir nicht so ganz klar ist, ist deine Aussage,
    Zitat:
    Das Ruckeln ist nach einer neuen Ansaugbrücke weg. Jedoch ist das Gesäusel noch da.
    Ich bin mehr als bedient, weil mich der Wagen immer mehr Geld kostet und das keine Freude bringt. Zitat Ende.
    Warum sollte man Geld in einen Wagen investieren, der ruckelfrei und sonst problemlos läuft? Nur um ein Geräusch einzudämmen, was weder lokalisiert ist und auch auch sonst keine Folgen aufweist???...
    Man könnte den Verbrauch im Auge behalten. Liegt der bei normaler Fahrweise, ohne Anhängerbetrieb bei mehr als 8l/100km bescheinige ich Dir hiermit direkt einen Defekt! Ansonsten, fahren und glücklich sein....
  • Vorab erst einmal Danke für die Antworten,

    ich hatte den Wagen in der Werkstatt wegen dem Ruckeln zwischen 1800-2000 Umdrehungen.
    Das ist mit der neuen Ansaugbrücke wieder weg.
    Als ich den Wagen vor einem Jahr gebraucht gekauft habe, war das Pfeifgeräusch des Turbos konstanter Ton (je nachdem wie doll man reintritt halt).
    Jetzt klingt das "Gesäusel" ungefähr so wie .... als ...hätte man eine Druckluftpistole vom Kompressor in der Hand und würde dann in den heraustretenden Luftstrahl die Hand halten und dann wieder wegnehmen. Und das alles nur beim langsamen anfahren. Wenn ich beispielsweise stark beschleunige, dann ist das Geräusch normal.
    Der Wagen hat einen Normalverbrauch der im Durchschnitt 7,5l beträgt.

    Zum Thema:,,Warum Geld investieren, wenn der Wagen sonst einwandfrei läuft.´´
    Kann ich nur sagen, dass ich tatsächlich bedenken habe, dass der nächste Werkstattposten ein neuer Turbo werden könnte. Und ich habe mir das Auto nicht gekauft um jedes Jahr über 1k an Reparaturkosten reinzustecken. ^^ Ich fahre ca. 100km am Tag und für mich sollte der Wagen ein zuverlässiger Wegbegleiter und ein tüchtiges Familiengefährt sein.
    ( Ja...ich hätte mich davor mehr über die möglichen Mängel erkundigen sollen, aber welcher Wagen ist heute noch so gut wie Mängelfrei oder?)

    Vielleicht fange ich ja an zu viel Hineinzuinterpretieren. Motorentechnik ist auch nicht mein Spezialgebiet ^^.
    Falls euch noch etwas einfallen sollte, würde ich mich freuen, von Euch zu hören.
    Ansonsten werde ich euch auf den Laufenden halten.
    Grüße
  • Aus Erfahrung kann ich sagen, dass der Orlando sehr empfindlich ist, was den Ladedruck angeht (Code 84, P0101 sind da die häufigsten Fehler). Solange keiner dieser Fehler gesetzt wird, könnte man mal den Ladedrucksensor reinigen, da der gerne verkockt. Ansonsten würde ich da nichts weiter unternehmen. Wenn was ist, meldet sich der Orli in aller Regel...
  • Ganz häufiger Fehler ist der Schlauchanschluss am LLK, meist nach Kühlerwechsel. Einige habe ich schon in der Werkstatt gehabt mit einem Riss im LLK, welches ich, ähnlich dem Kühlerproblem selbst, den baulichen Gegebenheiten zum DPF und der Qualität zuschreibe. Aber dazu gibt es mehr als ausreichend Infos hier in anderen Threads