Kühlerwechsel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hatten zu zweit knapp 3 Stunden gebraucht.

      Räder VA ab
      1. Vordere Hälften der Radhausschalen ausbauen (3 Stecknieten).
      2. Zierblenden der Radläufe bis zur Hälfte lösen (3 Schrauben).
      3. Vorderer Motorschutz am Träger lösen (4 Stecknieten).
      - der Motorschutz bleibt dran, nur die Verbindung zur Stoßstange.
      4. Vorderrahmen für die Stoßstange abschrauben (2 Schrauben).
      5. Stoßstangenverkleidung rechts und links vom Kotflügel lösen (sind geklipst).
      6. Abdeckung Motorraum oben entfernen (8 Stecknieten).
      7. Stoßstange (Grill) oben lösen und komplett entfernen (2 Schrauben).
      - Stecker von Nebelscheinwerfern und Temperaturfühler abziehen.
      8. Brücke (Motorhaubenschloss) komplett lösen und nach hinten legen (6 Schrauben).
      9. Bügel unter den Scheinwerfern entfernen (je eine Schraube, sind an der Aussenseite eingehakt).
      10. Schlauch vom Ladeluftkühler Fahrtrichtung links abziehen (Entriegelungen drücken !).
      11. Der Klimakondensator und Ladeluftkühler ist an den Motorkühler angehängt und lassen sich nach oben abziehen (Sicherungsklammern !).
      - Kondensator und Ladeluftkühler zusammen lassen.
      12. Wasserschläuche lösen, vorher Kühler leeren (Ablassschraube Beifahrerseite unten).
      13. Kondensator und LLK nach vorne drücken und Kühler nach oben vorsichtig herausziehen.
      - Die Lüftereinheit bleibt dran und wird im ausgebauten Zustand abgezogen (ebenfalls nur eingehängt mit Sicherungen fixiert).

      Einbau in umgekehrter Reihenfolge.
      Kontrollieren, ob Ablassschraube zu ist. Beim Befüllen des Sytems muss der Kühler entlüftet werden.
      Eine Entlüftungsschraube findet Ihr am Kühler (Beifahrerseite oben).

      Falls ich jetzt was vergessen habe oder die Reihenfolge nicht stimmen sollte, bitte meinen Text kopieren und korrigieren.

      Achtung: Die Stecknieten haben unterschiedliche Grössen, bitte beim Ausbau so legen, dass ihr die wieder zuordnen könnt.

      Nix übrig ? Herzlichen Glückwunsch
      Kritik schadet nur dem, der Sie nicht nutzt.

      Wer Fehler findet, darf sie behalten.