Schaltung schwergängig

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Schaltung schwergängig

    Hallihallo
    Seit es so extrem kalt geworden ist geht die Schaltung sehr schwer, aber nur in die "geraden" Gänge (2 4 6), als ob einer das Gestänge fest hält , dann gibt es wieder Momente wo es wie immer einwandfrei flutscht.. Ist die Schmierung weg gefroren?
  • Dieses Symptom tritt u.a. bei Überfüllung des Getriebeöl auf. Zum Getriebeöl und -Wechsel gibt es schon einen Thread in dem das erläutert wurde.
    Die Füllmenge variiert sehr stark bei den Herstellern. Opel verbaut selbes Getriebe mit einer vorgegebenen Füllmenge von 3,2l.
    Diese wurde jedoch wegen der schlechten Schaltbarkeit bei Kälte reduziert. Chevrolet hingegen gibt den Füllstand mit 1,9l an.
    Ich hatte an meinem Orli das Öl gewechselt, da ich von diesem Dexron2 Daueröl nichts halte und zunächst 2l und dann immer in 150/100ml Schritten bis 2.8l eingefüllt. Danach Lies er sich super schalten. Da ich konstruktionsbedingt (zu viel Leistung, ZmS zerschossen)) auf ein Getriebe mit Differenzial Sperre umgestiegen bin, fehlt mir da aber die Langzeiterfahrung um Tips zu geben. Das Getriebe mit Sperre benötigt wieder ganz anderes Öl.
    An meinem "Neuen" habe ich das noch nicht gemacht. Ist im Frühjahr geplant.
    @eifelswob hat die Prozedur auch min 1 mal hinter sich und ich meine auch 2.8l eingefüllt. Der kann dir da bestimmt schon ein Feedback geben!
  • Martin59909 schrieb:

    Dieses Symptom tritt u.a. bei Überfüllung des Getriebeöl auf. Zum Getriebeöl und -Wechsel gibt es schon einen Thread in dem das erläutert wurde.
    Die Füllmenge variiert sehr stark bei den Herstellern. Opel verbaut selbes Getriebe mit einer vorgegebenen Füllmenge von 3,2l.
    Diese wurde jedoch wegen der schlechten Schaltbarkeit bei Kälte reduziert. Chevrolet hingegen gibt den Füllstand mit 1,9l an.
    Ich hatte an meinem Orli das Öl gewechselt, da ich von diesem Dexron2 Daueröl nichts halte und zunächst 2l und dann immer in 150/100ml Schritten bis 2.8l eingefüllt. Danach Lies er sich super schalten. Da ich konstruktionsbedingt (zu viel Leistung, ZmS zerschossen)) auf ein Getriebe mit Differenzial Sperre umgestiegen bin, fehlt mir da aber die Langzeiterfahrung um Tips zu geben. Das Getriebe mit Sperre benötigt wieder ganz anderes Öl.
    An meinem "Neuen" habe ich das noch nicht gemacht. Ist im Frühjahr geplant.
    @eifelswob hat die Prozedur auch min 1 mal hinter sich und ich meine auch 2.8l eingefüllt. Der kann dir da bestimmt schon ein Feedback geben!
    Welches Öl?
  • Hi,
    ich habe mein Öl bei Mannol gekauft. Auf der Seite kannst du dir das passende aussuchen (entsprechend der Freigaben für GM). Zusätzlich habe ich noch das Additiv eingefüllt. Bei mir waren nur 1,5l drin. Ab Werk! Es knarzte meistens beim Schalten in den 2. Gang. Aber dein Problem liegt wohl in der Schaltkulisse. Hier im Forum gibt es mind. eine Anleitung, wo man schmieren muss.

    schaltung schwergängig
    Mein zweiter Orlando nach unverschuldetem Unfall:
    3/13 natürlich wieder schwarz!
    Leder/Schiebedach
    Fahren jetzt 2 Orlandos (ab 3.01.17/EZ 4/12) wie oben aber ohne Schiebedach. LTZ mit 163 Dieselpferdchen. Laufleistungen 80 und 170tkm

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von eifelswob ()