Schlechter Kaltstart im Winter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schlechter Kaltstart im Winter

      Hallo,
      vielleicht hat jemand von Euch eine Idee. Unser Orlando (2.0 Diesel, 163 PS) springt im Winter verdammt schlecht an. Glühkerzen sind alle neu, Batterie ist neu, Filter sind neu, Fließ Fit kippen wir beim Tanken immer schon dazu.
      Ist das ein generelles Problem bei diesem Modell oder kann jemand weiterhelfen?
      Verschiedene Werkstätten haben keine Lösung. Und nächste Woche wird es ja so richtig kalt :S
    • Hallo,

      nein, das ist kein generelles Problem. Lange genug vorglühen lassen und der Orly springt schnell an.
      Ohne vorglühen springt er aber trotzdem nach ca. 3-5 Sec an, rumpelt dann aber vernehmlich!

      Bis dänne, Günter!
      ... jeder macht es anders! Der Eine so, der Andere so. Nur - ich mache es richtig ;)
    • Mein jetziger ist davon leider auch betroffen. Der Vorgänger und der Orli meiner Frau haben/hatten gar kein Problem mit Kälte. Meiner mag auch nicht so wirklich gut starten bei dem Wetter. Habe leider auch keine Idee oder gar Lösung dafür. Ich schaue da aber nochmal genauer hinterher...
    • Meiner springt ,wenn ich ihm genug Zeit zum vorglühen gebe, das heißt bis die Anzeige (Glühwendel) erloschen ist, einwandfrei an.
      Manchmal bin ich aber zu schnell und dreh den Schlüssel gleich durch - dann rumpelt er ganz schön - springt aber trotzdem an - selbst bei -10 C

      Dreht der Anlasser den Motor normal durch?

      Meine Ideen dazu:
      Bedienfehler - zu schnell gewesen (schließe ich bei Martin aus ;) )
      Spannungsversorgung Glühkerzen (Relais/Sicherung)
      Ganz blöd wäre : Kompression zu gering (hoffe nicht)
      Kraftstofffilter (unterm Tank - wird gerne vergessen) nicht entwässert/teilweise mit Paraffin zugesetzt

      Dreht der Anlasser zu langsam?

      Ganz einfach zu lösen : Schlechtes Öl/falsche Viskosität/altes Öl
      Getriebeöl zu steif: mal die Kupplung beim Anlassen treten - wenn Schaltgetriebe
      Batterie schlecht geladen

      ps : wozu FließFit , wohnst du in einer extrem kalten Ecke?

      Erstmal wars das.

      CU FO
    • Wir warten immer, bis die Lampe (Vorglühen) erlischt. Da sind wir nicht zu schnell. Bei diesen Temperaturen, die wir derzeit haben, glühen wir zwei- bis dreimal vor und warten dann noch einen Moment. Dieses "zähe" Anspringen haben wir bereits ab knapp über null Grad. Der Anlasser dreht normal.
      Die Idee mit dem FließFit haben wir aus unserer Werkstatt. Das wird dort wohl öfter gemacht bei Diesel-Fahrzeugen.
    • Vielleicht sind es auch die Rücklaufleitungen von den Einspritzdüsen.
      Wenn die im Stillstand Luft ziehen springen der Diesel auch schlecht an.

      Gruß Thorsten :c_n:
      Als ich klein war, gab es kein Laptop und keine Wii.
      Ich hatte ein Fahrrad & Rollschuhe.
      Meine Mutter rief mich nicht auf einem Handy an, sie rief meinen Namen aus der offenen Tür.
      Ich spielte mit meinen Freunden DRAUSSEN, nicht ONLINE.
      Wenn du mit aufgerissenen Knien heimgekommen bist, auf Bäume geklettert bist ... und überlebt hast
      dann poste das in deinen Status...
      Denn wir hatten eine richtige Kindheit!!
    • Hört sich zunächst plausibel an, undichte Leckölleitungen hat man wenn aber permanent und nicht nur bei Kälte. Wenn der Wagen nur bei Kälte schlecht anspringt, kann man das eigendlich schon ausschließen.
      Ich bin mir nicht sicher wann an meinem Orli der Kraftstoffilter zuletzt gewechselt wurde. Der Vorbesitzer hatte ihn ja in einer freien Werkstatt warten lassen.
      Oder mal schauen wo er die Temperatur her bekommt. Vielleicht passt da was nicht...
    • Mein Diesel springt auch bei -14°C gut an ich glùhe immer gut vor obwohl ich keine længere vorglühphase bei - Graden merke.Das einzige was ich merke ist mit omv Diesel springt er besser an und ich mach mehr km der Motor nagelt nicht so hell (hoch)
    • kathrin.1976 schrieb:

      Wir warten immer, bis die Lampe (Vorglühen) erlischt. Da sind wir nicht zu schnell. Bei diesen Temperaturen, die wir derzeit haben, glühen wir zwei- bis dreimal vor und warten dann noch einen Moment. Dieses "zähe" Anspringen haben wir bereits ab knapp über null Grad. Der Anlasser dreht normal.
      Die Idee mit dem FließFit haben wir aus unserer Werkstatt. Das wird dort wohl öfter gemacht bei Diesel-Fahrzeugen.
      Hi,
      wenn die Glühwendel erlischt möglichst sofort starten, nicht länger warten. Dann kühlt die ganz schnell wieder ab.

      Martin59909 schrieb:

      Ich bin mir nicht sicher wann an meinem Orli der Kraftstoffilter zuletzt gewechselt wurde. Der Vorbesitzer hatte ihn ja in einer freien Werkstatt warten lassen.

      Oder mal schauen wo er die Temperatur her bekommt. Vielleicht passt da was nicht...
      Hi,
      habe ja den Skandal mit meinem dritten Orlando berichtet. ATU hat den Wagen nach angeblich scheckheft gepflegt. Die haben wenn überhaupt lediglich Öl gewechselt, sonst nichts. Habe nach und nach den Wartungsstau behoben und auch neue Glühkerzen verbaut. Jetzt ist alles prima, genau wie bei unserem 2. Orlando, der schon länger von mir gewartet wird. Beide springen auch bei der jetzigen klirrenden Kälte in der Eifel an, schon nach einmal glühen problemlos an. (alle ca. 2000 km DPF-Schutz 5123 250ml, jede Tankfüllung 250 ml 2-taktöl)


      Hi,
      recht günstig und rel. einfach zu wechseln: Febi Bilstein 39519 Glühkerze – DAPARTO
      Mein zweiter Orlando nach unverschuldetem Unfall:
      3/13 natürlich wieder schwarz!
      Leder/Schiebedach
      Fahren jetzt 2 Orlandos (ab 3.01.17/EZ 4/12) wie oben aber ohne Schiebedach. LTZ mit 163 Dieselpferdchen. Laufleistungen 90 und 170tkm

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von eifelswob ()

    • Hi,
      sorry, kann ich momentan nicht bieten, da mein Mulitmeter defekt ist. Aber in der Regel ist nur eine Kerze defekt. Also wenn alles in Ordnung ist, müssten alle den gleichen Widerstand haben, Abweichler müssen raus. Ich habe damals sicherheitshalber alle vier gewechselt, für den Preis ja auch kein Problem. Der Stecker geht extrem schwer ab, mit einer entsprechenden Zange geht es aber.

      Nachtrag: Habe gerade noch mal mit einer neuen Batterie mein Multimeter zu Arbeit zu bewegen. Zeigt nur Müll an, ständig schwankende Werte. Aber soviel: Es sind die 4,4 Volt Kerzen, keine 11 V. Außerdem erkennt man die defekte Kerze optisch. Sie ist an der Spitze komplett verrußt, während die anderen teilweise freigebrannt sind.

      @ Martin: Falls die Elektronik eine falsche/zu hohe Außentemperatur gemeldet bekommt, wird wahrscheinlich gar nicht vorgeglüht. Habe den Wert nicht im Kopf, aber der ist deutlich niedriger als 16 Grad. Wäre natürlich eine Erklärung für schlechtes Starten trotz neuer GK. Weiß leider nicht, wo der entsprechende Sensor sitzt.
      Mein zweiter Orlando nach unverschuldetem Unfall:
      3/13 natürlich wieder schwarz!
      Leder/Schiebedach
      Fahren jetzt 2 Orlandos (ab 3.01.17/EZ 4/12) wie oben aber ohne Schiebedach. LTZ mit 163 Dieselpferdchen. Laufleistungen 90 und 170tkm

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von eifelswob ()

    • Ich glaube, ich habe mein Problem schon gefunden. Gestern wollte ich meinen Orli starten, da hat das Akku die Grätsche gemacht. Zweimal Vorglühen ging noch, Anlasser hat er nicht mehr geschafft. Könnte schon daran liegen. Mal schauen. Neue Batterie ist bestellt...
      Danke trotzdem für die Unterstützung und Mühe!
      Der Wert der Umgebungstemperatur ist trotzdem unplausibel. Ich schaue da noch genauer nach!
    • Hi,
      welche Batterie hast du gekauft? Original oder was anderes?
      Mein zweiter Orlando nach unverschuldetem Unfall:
      3/13 natürlich wieder schwarz!
      Leder/Schiebedach
      Fahren jetzt 2 Orlandos (ab 3.01.17/EZ 4/12) wie oben aber ohne Schiebedach. LTZ mit 163 Dieselpferdchen. Laufleistungen 90 und 170tkm
    • Ich gehe mal davon aus, dass Eure Orlis im Freien stehen?
      Die gelbe Kontroll-Leuchte für die Glühwendel hab ich noch nie leuchten sehen, allerdings steht unser Wagen immer in der Garage...

      Das "klassische" Vorglühen von früher kenne ich bei dem Wagen überhaupt nicht.
    • bohli schrieb:

      Ich gehe mal davon aus, dass Eure Orlis im Freien stehen?
      Die gelbe Kontroll-Leuchte für die Glühwendel hab ich noch nie leuchten sehen, allerdings steht unser Wagen immer in der Garage...

      Das "klassische" Vorglühen von früher kenne ich bei dem Wagen überhaupt nicht.
      Mein Orli steht auch in der Garage und die Leuchte für´s vorglühen kommt immer!
      Habe keinerlei Probleme beim starten, auch bei tiefen Temperaturen nicht da ich auch immer warte bis die Leuchte aus ist.
      Steht auch in der Betriebsanleitung das man warten soll bis diese Leuchte erloschen ist. Allerdings geht die Leuchte im Gegensatz
      zu früheren Autos sehr schnell aus.
      **** in der Ruhe liegt die Kraft **** :c_n:


      Gruß Toast