!,4l Benziner Kühlkreislauf unterbrochen

  • !,4l Benziner Kühlkreislauf unterbrochen

    Moin moin in die Runde. Sorry für das neue Thema, habe aber nicht herausfinden können, wie ich zu meinem eigenen Thema einen weiteren Post machen kann ohne auf einen anderen zu antworten.
    Kurzer Querverweis zum ersten Thema: Wasserverlust am 1,4l LT; Motor wird heiß; Lüfter läuft auch bei 0 Grad Aussentemperatur. Thermostat getauscht, Wasserpumpe getauscht - null Besserung.
    Vor 10 Minuten 20km Testfahrt: Die Temperatur geht sehr zögerlich hoch, auch die Heizung kommt sehr langsam hoch. Dann meinen Sohn an der Schule abgesetzt = Motor 5 Min. aus. Auf dem Rückweg ging die Temperatur bis auf 109 Grad hoch (dank HappyLightShow sehr gut zu beobachten). Mehrfach angehalten und geprüft: Flüssigkeit im Ausgleichsbehälter ok, Lüfter läuft permanent, Schlauch rechts zum Kühler richtig heiß, Schlauch links aus dem Kühler raus zum Thermostat - kalt! Nicht lauwarm oder so - nein - kalt!! Da ist null Durchfluss, aber warum??? Der Kühler sieht für meine Begriffe gut aus, aber das wäre ja nun wohl das einzige was noch übrig bleibt!? Ich denke mal das ist auch der Grund für die zögerliche Erwärmung. Da keine Zirkulation da ist, kommt die warme Brühe nicht bis zum Fühler und daher ist die Anzeige auch nicht korrekt. Der Kühlwasserverlust kam wohl auch nicht von einem defekten Schlauch sondern wohl von einem Überdruck auf der "rechten Seite des Kühlers". Das Zeug ist dabei irgendwo ausgespritzt. Auch die Haltestange der Haube war mit roter Brühe benetzt. An die Mod´s: nochmals sorry - kann gerne zusammengelegt werden. Frage: wie macht man einen neuen Post zum eigenen Thema?
  • Du kannst nur antworten wenn jemand anderes geschrieben hat 24h lang. Als Premium Mitglied ist auch diese Funktion immer da! Zudem auch ein Zugang zur TIS, wie ich im anderen Thread auch erwähnt habe.
    Druck auf dem Kühlsystem kann eigentlich so stark, dass das Kühlmittel heraus spritz nur durch eine Defekte ZKD kommen!
    Prüf mal ob sich Druck im Kühlsystem aufbaut.
    Dazu bei abgekühlten Motor den Verschluß vom Vorratsbehälter öffnen und Motor starten. Kommt was oben raus, ist die ZKD hin...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Martin59909 ()

  • Hallo Martin59909, auch wenn mich die Antwort nicht gerade glücklich macht, möchte ich mich dennoch dafür bedanken ;)

    Mein Kumpel (der deutlich mehr Ahnung hat als ich), ist der Meinung es sei alles in Ordnung ... Ich habe aber schlicht Angst, dass dies eine Fehldiagnose ist und ich mir die Maschine kaputt mache wenn ich einfach weiter fahre. Meine Gründe für das ungute Gefühl:

    1. bisher wurde der Wagen innerhalb weniger Minuten warm und blieb sofort auf Betriebstemperatur - nun wird er langsam warm und dann wieder kälter (sieht man an der Temperaturanzeige die wieder auf 1/4 zurück geht und dann wieder hoch) und an den Daten die auf dem Handy angezeigt werden.

    2. nach kurzer Standzeit, zeigt die Temperaturanzeige sehr schnell Mittelstellung und das Handy bis zu 107 Grad. Dabei läuft der Lüfter, die Schläuche auf der rechten Seite (auf der auch der Ausgleichsbehälter sitzt) sind sehr heiß, der Schlauch der auf der linken Seite zum Kühler führt ist kalt!

    Ich denke mal (als technischer Laie), dass das heiße Wasser wegen fehlender Zirkulation zuerst nicht an den Temperaturfühler kommt. Steht der Wagen eine Weile, dann schafft es sich doch durch Thermik bis an den Fühler. Bevor bei 0 Grad Aussentemperatur der Lüfter anläuft, müsste doch der Thermostat öffnen und das sollte doch genügen - oder? Fahrweise übrigens bewußt sehr moderat aber nicht untertourig.

    Mal eine Frage an die Profis hier im Forum: Wie hoch ist denn die Wassertemperatur des 1,4l Benziner bei normaler Fahrweise wenn der Motor auf Betriebstemperatur ist? Ab welcher Temperatur macht denn der Thermostat auf?

    Wann meldet denn die Sensorik "Überhitzung" oder so etwas? Bisher ging die Anzeige im Armaturenbrett noch nicht über "normal" hinaus. Es kam auch keine sonstige Warnung hoch! Ist es normal, dass der dicke Schlauch links richtig kalt ist, rechts der Schlauch zum Kühler richtig heiß und der Lüfter ununterbrochen läuft wenn über das Steuergerät 107 Grad Wassertemperatur angezeigt werden?

    Oder hat mein Freund am Ende Recht und alles ist gut??

    Ach ja, die ZKD - Der Motor läuft 1A, kein Nebel aus dem Auspuff und keine Emulsion im Kühler - das läßt mich zumindest noch hoffen, daß die Dichtung (noch) nicht durch ist. Nach dem Tausch von Thermostat und Wasserpumpe hatte ich nun auch keinen Flüssigkeitsverlust mehr beobachtet.

    ... und noch was ... wie wird man denn Premium-Mitglied?
  • Zumindest bei meinem 2.0 Diesel:


    TIS">
    KÜHLSYSTEM:
    Die Funktion des Kühlsystems besteht darin, bei allen Motordrehzahlen und unter allen Motorbetriebsbedingungen eine effiziente Motorbetriebstemperatur aufrecht zu erhalten. Das Kühlsystem ist darauf ausgelegt, etwa ein Drittel der durch die Verbrennung des Luft-Kraftstoffgemischs erzeugten Wärme abzuführen. Bei kaltem Motor fließt kein Kühlwasser zum Kühler, bis der Thermostat öffnet. So kann der Motor rasch warmlaufen. Sehen Sie nachstehende Abbildung für die Komponenten im System und den grundsätzlichen Durchflussweg des Kühlmittels.


    ...


    THERMOSTAT:
    Der Thermostat regelt den Kühlmittelfluss und ist am Wasserpumpengehäuse montiert. Durch die Kühlmitteltemperatur wird das Wachselement (7) des Thermostats mechanisch an der Hauptfeder aufgeweitet und geschrumpft, um den Kühlmitteldurchsatz zu regeln. Der Thermostat beginnt, sich bei 80 °C (176 °F) zu öffnen und ist vollständig geöffnet bei 95 °C (203 °F). Das Thermostat schließt bei 75 °C (167 °F).
    Das wird beim 1.4 Benziner aber auch nicht anders sein.


    Der Motor wurde ja auch in Cruze, Trax, Meriva, Astra, Adam verbaut.
    Zumindest wenn man der Kompatibilität der Thermostate folgt.
    Ich würde mal in den entsprechenden Bereichen gängiger Foren zu den Modell suchen.

    Alternativ sollte das jede freie Werkstatt recht schnell herausfinden können, ob der Thermostat funktioniert.