Projector Retrofit Kit # Lampenumbau

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zulassung ist glaub ich nicht das Problem . Habe Motorräder mit Xenon ümgerüstet mit Zulassung. Nur beim Orli hast du ne Streuscheibe die den Austritt verändert und wie willst du die Scheinwerfer genau einstellen???
  • Ich habe jetzt Testweise mal C6 Cree Led's eingebaut am Orli meiner Gattin. Nicht übel, allerdings nicht perfekt eingestellt. Zum Fahren muss ich die LWR ganz runter stellen, sonst blendet es. Habe am Black friday mal zugeschlagen und den Vorrat aufgefüllt ;)
    Für die Nachrüstung von Xenon sind eine Scheinwerfereinigung und eine automatische LWR zwangsläufig vorgeschrieben. Das wird am Orli ein Problem. Machbar ist es aber!
    Dateien

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Martin59909 ()

  • rohrip schrieb:

    Zulassung ist glaub ich nicht das Problem . Habe Motorräder mit Xenon ümgerüstet mit Zulassung. Nur beim Orli hast du ne Streuscheibe die den Austritt verändert und wie willst du die Scheinwerfer genau einstellen???

    Nee ist keine Streuscheibe, das ist ein klassischer Klarglasscheinwerfer und eingestellt wird er wie vorher über die beiden Stellschrauben welche den ganzen Spiegel ausrichten, wo das Leuchtmittel dran ist.

    Streuscheibe
    scheinwerfer-2.jpg

    Klarglas
    chevy-orlando-270511-(7).jpg
  • Hi,
    bitte tut mir den Gefallen und lasst diese asoziale Scheiße mit nicht zugelassenen Leuchtmitteln. Xenon, Led und Laser sind schon schlimm genug. Trotz aller "Automatik" gibt es immer wieder Situationen gerade hier in der Eifel mit vielen Kuppen, wo man als Entgegenkommender "geflasht" wird. Ganz schlimm sind natürlich die illegalen Umbauten. Und die kriegen alle von mir gnadenlos die Lichthupe. Unnötige Aggressivität im Straßenverkehr, ich weiß. Aber wie soll ich mich sonst wehren. Der Blick schon brutal nach rechts, nur noch die Leitpfosten als Orientierung, Blindflug für viele Meter trotzdem. Das ist so Scheiße! Falls sich einer an meiner Wortwahl stört: Ich finde es nicht o.k. wenn man aus lauter Egoismus andere gefährdet. Das ist für mich ganz klar asozial!
    @Martin: Da kannst du soweit runterdrehen wie du willst. An Kuppen blendet es immer brutal! Diese Matrix-Scheinwerfer können das auch nur ansatzweise, aber immerhin deutlich besser als die Xenon der früheren Generation. Was die Lichttechnik angeht, habe ich einen ziemlich dicken Hals!
    Mein zweiter Orlando nach unverschuldetem Unfall:
    3/13 natürlich wieder schwarz!
    Leder/Schiebedach
    Fahren jetzt 2 Orlandos (ab 3.01.17/EZ 4/12) wie oben aber ohne Schiebedach. LTZ mit 163 Dieselpferdchen. Laufleistungen 90 und 170tkm
  • Man kann das schon einigermaßen vernünftig machen. Ich fahre seit ewigen Zeiten schon nachgerüstete Xenons und mir ist bisher noch keiner entgegen gekommen und hat Lichthupe gemacht, außer ich vergaß mal abzublenden, was bei Standart H4 ja ebenfalls blendet. Wenn man das vernünftig macht, stört es nicht! Wer diese Teile nur einbaut und blind damit rumfährt, wir früher oder später sowieso erwischt. Ich wurde auch schon mehrfach angehalten und kontrolliert, habe bereits an mehreren Fahrzeugen die TÜV Abnahme so bestanden! Bisher gab es noch keine Probleme, ob legal oder illegal.
    @eifelswob man kann nicht einfach alles über einen Kamm scheren. Es geht so, oder so...
    Xenon und auch LED sind in der Quelle natürlich heller als ein Hallogenleuchtmittel um die Fahrbahn auszuleuchten. Aber diese helleren Leuchtmittel sind ja vom Grunde her zugelassen. Von daher spielt es für mich keine Rolle, ob die Lampen ein E Prüfzeichen haben, oder auch nicht! Wie der Umbau gemacht ist, ist ausschlaggebend und wenn der Gegenverkehr mir in den Scheinwerfer schaut, ist der Fahrer selbst schuld!
    Seit der Einführung des Xenon Lichtes spätestens, kann man sich nur noch an den Leitpfosten und Seitenmarkierungen orientieren!
    Und wenn du dich mit 50% der Fahrer unterhalten könntest, bei denen Du die Lichthupe betätigen "musstest", wären garantiert davon keine 10% mit illegalen Umbauten unterwegs.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Martin59909 ()

  • Ich hab die Projektions-Teile mit Xenon mal bei einem anderen Fahrzeug ausprobiert (Reflektor war total blind).
    Dort ist die Streuscheibe aus Glas und nicht verklebt, also viel einfacher zu entfernen.

    Hab nach ein paar Monaten wieder zurückgebaut auf original.
    Warum?
    - Die Projektoren waren dauernd in sich verdreht, d.h. die Lichtkante des Scheinwerfers war nie parallel zur Straße. Einstellung in eingebautem Zustand nicht möglich.
    Geht ja nur hoch-runter und links-rechts. Also muss man das grob ausrichten im ausgebauten Scheinwerfer. Und das kann nie zu 100% passen.
    - die Sicherung mit der großen Mutter ist mangelhaft. Es fehlt eine zusätzliche Sicherung für die Mutter (z.B. eine Kontermutter). Also entweder die Mutter rüttelt sich nach vielen km los
    oder man muss die so festkeilen, dass die Gefahr besteht, den Scheinwerfer zu zerstören (Plastik).
    - sehr unangenehm war das Verhalten während der Fahrt. Der relativ schwere Projektor vibrierte und zitterte während der Fahrt sehr stark.

    Fazit:
    Sieht gut aus, ist aber selbst bei guter handwerklicher Ausführung für mich keine gute Option.

    Hab dann kurzerhand den Reflektor des Fahrzeugs neu verchromen lassen und gute Halogen-Leuchtmittel reingemacht.


    Zu den LED-Leuchtmitteln:
    Grundsätzlich bin ich dafür, so etwas zu legalisieren. Allerdings müssen die H4-LED's dann eine Zulassung besitzen.
    Vielleicht tut sich da ja bald etwas.

    Meiner Meinung nach bleibt bei LED's (wie auch bei Xenon) ein kleines Problem (ist bei dem Wetter gerade sehr aktuell):
    Bei Schneetreiben setzen sich die SCheinwerfer mit Schnee zu, da LED's und Xenon bei weitem nicht so große Abwärme produzieren wie Halogen-Lampen.
    Dort wird der Schnee einfach geschmolzen. Bei LED's müsste man mit Scheinwerferreinigungsanlage (was für ein Wort) nachhelfen.
  • Es macht ja keinen Sinn das Licht zunächst zu Bündel und dann durch eine Streuscheibe wieder zu zerstreuen. Von daher war dieser Umbau ohnehin zum Scheitern verurteilt! Für sowas muss man schon Klarglasscheinwerfer nehmen!
    Dass die LED's nicht warm genug werden, halte ich für sehr unwahrscheinlich! Die haben sogar einen kleinen Lüfter zur Kühlung, der die Wärme schön gleichmäßig gegen die Klarglasabdeckung pustet! Also meine Scheinwerfer waren trotz starkem Schneefall heute Nacht völlig frei nach der Heimfahrt! Problem könnte werden, dass der Lüfter Feuchtigkeit in den Scheinwerfer pustet, der ja sonst Luftdicht verschlossen ist. Der bisher einzige Nachteil, der mir bisher aufgefallen ist. Und halt nicht legal, das ist klar!
  • Martin59909 schrieb:

    Es macht ja keinen Sinn das Licht zunächst zu Bündel und dann durch eine Streuscheibe wieder zu zerstreuen. Von daher war dieser Umbau ohnehin zum Scheitern verurteilt! Für sowas muss man schon Klarglasscheinwerfer nehmen!
    Die Streuscheibe hatte ich natürlich weggelassen und nur die Klarglas-Abdeckung wieder montiert.
    Ich hab mir die Details verkniffen, da es eh um ein anderes Fahrzeug ging.

    Also wenn das "Problem bei Schneefall" gar kein Problem ist, sollte es doch irgendwie legal zu erledigen sein durch die Leuchtmittel-Hersteller.
    Bescheuert ist leider, dass ein lichttechnisches Gutachten immer nur für einen bestimmten SChweinwerfer gilt. Ein Gutachten vom Zafira- oder Astra-SCheinwerfer kann leider nicht beim Orlando eingesetzt werden.
    Da haben wir mal wieder das Problem mit unserem seltenen Fahrzeug, da rechnet sich das am Ende wieder nicht...

    Trotzdem bereue ich den Kauf vor 4 1/2 Jahren immer noch kein bisschen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bohli ()

  • Die Möglichkeit mit einem lichttechnischen Gutachten eine Einzelabnahme zu erwirken besteht bestimmt. Das Prozedere möchte ich aber nicht bezahlen müssen!
    Wir haben ja mittlerweile 3 Orlis laufen, da wir alle in unserer Familie mit der Preis-Leistung absolut zufrieden sind. Meiner ist zwar weg, aber es gibt nicht einen Grund für mich, nicht wieder einen zu kaufen! Den habe ich auch nur abgegeben weil das Angebot einfach zu gut war, bei der Laufleistung. Klar habe ich für die ganzen Umbauten eine Stange Geld hinein gesteckt, aber das ist mein Hobby. Bisher notwendig waren lediglich Kupplung und Kühler. Das bei einer Laufleistung von 209tkm, da kann man nicht meckern.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Martin59909 ()

  • nun, ich sehe das Ganze ähnlich wie eifelswob. Und mir ist es egal, ob diese neue Generation "Röntgen"-Scheinwerfer zugelassen, illegal, oder Serienmässig sind. Sie sind einfach äusserst unangenehm. Bin sehr viel Nachts, bzw. im Dunkeln unterwegs und das nervt gewaltig. Und NEIN, ich glotze dem Gegenverkehr NICHT in die Lampen. Am übelsten ist es bei nasser Witterung.
    Passt aber zur heutigen Zeit, einfach immer nur: ich, ich, ich

    just my 2 cents ;)
    :D 'S schönste Wetter bringt nix wenn's regnet :D
  • Benutzer online 1

    1 Besucher