Betrifft die Dieselfraktion unter uns

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bin auch gespannt, grundsätzlich kann es mir egal sein, da ich mich zu 90% im Landkreis München bewege. Sollte dennoch Bedarf sein, an genau diesen Tagen nach München zu müssen, ganz ehrlich ist es mir sch .... egal.
    • Hallo Gemeinde, ich mach mir auch keinen Kopf wegen Diesel Fahrverbot. Ich komme einfacher mit den Öffentlichen in die Großstadt. Ist schneller und günstiger für mehrere Stunden. Man kann dann schon mal das eine oder andere Bier trinken. Parkgebühren sind auch recht hoch hier in Düsseldorf. Unsere gewählten Politiker werden den Standort Deutschland schon klein kriegen. Außer Diesel noch der schmutzige Strom. Heute keine Sonne und Wind. Ja wo kommt der Strom wohl her? Gehört aber nicht hier ins Forum. Wir machen das Beste aus dem Fahrverbot. :rolleyes:

      Gruß orlipower
    • Ich wohne innerhalb des Mittleren Rings in München und fahre mit einer grünen Plakette rum, wo das falsche Kennzeichen drauf steht. Interessiert niemanden. Wenn ich anrufe wegen Falschparkern, interessiert das die Trachtengruppe Grün auch nicht. Daher gehe ich von aus, dass ein Dieselverbot für bestimmte Autos in München ebenfalls nicht bzw. oder nur punktuell (z.B. Aktionstag) kontrolliert wird. Und falls doch wider Erwarten kontrolliert wird, zahle ich halt ab und zu meinen "Beitrag". München ist "leider" eine Autostadt, daher braucht sich der allg. Autofahrer erst einmal keine Sorgen machen.

      Gruss
    • Die Bauern unter den Autofahrern lassen sich damit bange machen, aber wir doch nicht!
      Hier im Sauerland gibt es zum Glück noch keine Diskussionen um Fahrverbote . Und wenn wir irgendwann auch betroffen sind, juckt mich das auch nicht. Was ich viel schlimmer finde sind die aktuellen Dieselpreise. Damit kriegen die jeden!
    • Wir wohnen ländlich und sind in absehbarer Zeit wohl nicht von Fahrverboten betroffen und da wo es welche gibt muss ich mein Geld ja nicht hinbringen. So einfach ist das.

      Diesel und Sprit werden über kurz oder lang auf 2€ klettern, das scheint doch beschlossene Sache. Das merkel wird ihrem französichen Liberalistenvorbild schon nacheifern. Schliesslich gilt es das grosse Ganze zu sehen - mit Umweltpolitik hat das jedoch nichts zu tun!

      Grundsätzlich hätte ich nichts dagegen, wenn ich mit E- Mobilen unterwegs sein müsste, das Fahrvergnügen lässt sich bei den Dingern ja nochmal erheblich steigern ;) .......aber bevor man Verbote etc. ausspricht sollte man doch ersteinmal die Technik ausreifen lassen und die nötige Infrastruktur schaffen. Das ist meine Meinung dazu.
      Ein Auto ist ein Gebrauchsgegenstand, nützlich und manchmal schön.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher