höherwertiger Dieselkraftstoff

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • höherwertiger Dieselkraftstoff

      Hallo zusammen,
      hat jemand positive Erfahrung mit dem höherwertigen Dieselkraftstoff gemacht ? Den höheren Preis lasse ich mal außer acht. Z. B. läuft der Motor besser, ist der Regenerationsintervall des Partikelfilters länger geworden usw. . Eure Meinung würde mich interessieren. Danke.

      Gruß
      orlipower
    • Guten Morgen eifelswob,
      danke für den Hinweis. Habe es durchgelesen. Leider wird nur über Zusätze geschrieben. Hilft mir leider nicht. Wollte nur wissen, ob der teurere Diesel, angeblich auch mit Zusätzen, auch bei einigen Problemchen hilft. Benutze selbst mal den Zusatz von Tunap. Regenerationsintervall hat sich kaum verändert. Bin Mittwoch in einer kleinen Werkstatt, die die Dieselprobleme kennen. Dort wird einiges am Orlando gemessen. Von dort habe ich den Tipp mit den teureren Diesel. Sie habe damit bei ihren Kunden positive Erfahrung gemacht, sofern nichts defekt war. Bin kurz vor Garantieablauf und vielleicht kommen andere Schrauber hinter dieses Problem. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Werde mir morgen die Mühe machen und alle Beiträge zum Thema ständiges regenerieren durchlesen. Vielleicht findet sich ein Hinweis, welches Bauteil gewechselt wurde und der Intervall sich dadurch verlängert hat.

      Gruß orlipower
    • Hi,
      mit dem Dieselpartikelfilterschutz-Additiv 5148-DieselPartikelfilterSchutz-11.0-de.pdf?Opendocument&voilalang=d&voiladb=web.nsf hast du doch genau das, wonach du suchst. Es macht auch kaum Mühe ca. jede dritte Tankfüllung 200ml von dem Zeugs dazu zu geben, aber bitte genau nach Anleitung. Also reinkippen und danach sofort volltanken. Meine Regeneration kommt seltener, verläuft schneller und mein Verbrauch ist dadurch um ungefähr 1/2 Liter gesunken. Dadurch bezahlt sich das Zeugs nicht nur selbst, da der Liter im Netz für ca. 20 € erhältlich ist, sonder spart somit Geld. Liqui Moly 5123 Pro-Line Diesel Partikelfilter Schutz, 1 L: Amazon.de: Auto. Lies mal die Bewertungen!
      Zumal ich wirklich davon ausgehe, dass der Filter länger durchhält.

      Vorhin neu bestellt, hier wahrscheinlich am günstigsten: Liqui Moly Diesel Partikelfilter Schutz Pro-Line 5123 1 l | digitalo
      Habe 3l gekauft und noch ein Kettenfett für die Motorräder. Versand war dann kostenlos.
      Mein zweiter Orlando nach unverschuldetem Unfall:
      3/13 natürlich wieder schwarz!
      Leder/Schiebedach
      Fahren jetzt 2 Orlandos (ab 3.01.17/EZ 4/12) wie oben aber ohne Schiebedach. LTZ mit 163 Dieselpferdchen. Laufleistungen 70 und 150tkm

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von eifelswob ()

    • Wie oft ist denn euer #Intervall#? bei mir so ca 500km.. Jetz hab ich 2x bei halben Tank das ultimative von Aral getankt , ich hatte das "Gefühl" er zieht besser, außerdem hatte ich immer einen verbrauch von 6,4l/100km laut Bordcomputer ohne Autobahnen. Mit Autobahn 6,7. Übers Wochenende an die Ostsee gefahren - Reinigung nach 800km und der Verbrauch bei 6,4 ich bin zufrieden. Achso , ich hab glaub ich den kleinsten orli den es gibt aber vor 3jahren stand er da , so allein und ich war verliebt , bisher keine Probleme

      Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
    • Hi,
      auch dir Danke für deinen Tipp. Genau das Gleiche habe ich auch vor, Aral Ultimativ zu tanken. Tuneap hat nichts verbessert und den Tipp von eifelswob probiere ich vielleicht auch noch aus. Führe seit längerer Zeit " Buch " über das regenerieren. Das komische ist, das ich ab 37000Km nur alle 1000Km eine Regeneration hatte. Zu diesem Zeitpunkt habe ich meiner Dorftankstelle adieu gesagt. Bis ca. 48000 blieb der Intervallzeitraum so. Danach verkürzte er sich auf 500, 400 und einige male auch auf unter 300 Kilometer. Mehrwürdig. Mein Händler hat auch schon einmal eine Probefahrt von über 150 Kilometer mit Laptop am Steuergerät gemacht und nichts gefunden. Wie im Beitrag geschrieben , gehe ich am Mittwoch zu einen kleineren Schrauberbetrieb, der Erfahrung mit Dieselfahrzeugen hat. Er will einiges messen. Donnerstag 1 TÜV und dann habe ich noch bis zum 29.9.16 Garantie. Diese Zeit werde ich nutzen und das regenerieren weiter beobachten. Bleibt der Intervall so kurz, stelle ich das Auto ab 26.9 beim Händler ab und lasse sie nach den Ursachen suchen.
      Habe vor, die Neuwagen Anschluss Garantie zu machen. Sollte der Rußpartikelfilter aber eine Macke haben, wird er von der Anschlussgarantie nicht übernommen, soweit mir bekannt ist.

      Gruß orlipower
    • Ich habe mich mit meinem Diesel auf eine Kraftstoffmarke "eingeschossen". In erster Linie aus Bequemlichkeit, weil die Zapfsäule bei mir um die Ecke ist, aber auch (subjektiv) weil ich mir "EINBILDE" der Wagen läuft ruhiger und gegenüber Discounttankstellen reicht die Tankfüllung auch länger. nun habe ich auf unserer Urlaubsfahr mal getestet was der unterschied zum "Premium" bringt. Also ZWEI Tankfüllungenn vor dem Urlaub mit dem Premium getankt und auch an den Urlaubsort gefahren und auf dem Rückweg mit normalem Diesel Befüllung (aus der Reserveanzeige heraus betankt) zurück. Der Verbrauch war exakt der gleiche. Subjektiv (wieder mal) war der Premium Diesel betankte Motor noch etwas leiser und "weicher", aber sonst....kein messbarer unterschied. nun hab ich mir die Datenblätter und Unterschiede der Premium angeschaut. bis auf einen Hersteller (der mit der Muschel) sind alle anderen Premiumdiesel mit Additiven aufgepimt um den Schwefelwegfall und die Schmiereigenschaften zu optimieren. Der Muschelherstreller dagegen arbeitet mit GTL Kraftstoff (Gas to liquid) und hat somit einen fast rein synthetischen Diesel. Wenn man das nun noch mit unseren DPF in Verbindung bringt, sollte man eigentlich nur noch den tanken, die Additive hinterlassen Rückstände der normale Diesel mit seinem "Bioanteil" ist auch nicht gerade der Hit.
      Ich GLAUBE :saint: (und das ist für jeden der eigene Maßstab) das jeder hierzu seine Erkenntnisse hat die auf den unterschiedlichen Fahreigenschaften Klimabedingungen und Fahrzeugzustand basieren. EINE Lösung werden wir weder hier, noch in all den anderen Foren finden in denen das Thema Dieselkraftstoff diskutiert wird.
      Wenn ich so manchmal an der Ampel stehe und sehe, was vor meinem Auto so hin und her geht denke ich.........Ein Kondom hätte geholfen
    • Hallo dicker baer. Danke für deine Ausführung. Soweit habe ich dies auf der Herstellerseite schon gelesen. Angeblich erhöht sich bei den blauen sogar die Cetan Zahl. Werde am Wochenende mal die blauen tanken uns schaue dann weiter. Letzte Regeneration liegt jetzt 300 Km zurück. Fahre bis morgen noch einmal 110 Km. Mal sehen, was passiert. Wahrscheinlich kurz vor der Haustür will er wieder regenerieren. X( Und das nach der Nachtschicht, vielleicht.

      Gruß orlipower
    • Hallo Orlipower,
      ich hab da etwas "Forumsmuffen" und will hier keine endlose Diskussion anschieben.
      Meines Erachtens nach ist nicht automatisch bei einer Autobahnfahrt gleich eine Regeneration im Gange. Diese erfolgt erst, wenn der DPF ein gewissen Sättigungsgrad erreicht hat. Ich bin nun 25.000KM mit meinem gefahren und davon sicher die hälfte Kurzstrecke mit teilweise unter 5 Kilometer, aber auch Landstr. und gelegentlich Autobahn. Ich habe erst zweimal die Blinklampe gehabt und spürbar eine Regeneration
      Wenn ich so manchmal an der Ampel stehe und sehe, was vor meinem Auto so hin und her geht denke ich.........Ein Kondom hätte geholfen
    • drehste halt am nächsten Tag die Runde.....da würde ich mir keinen Kopf machen. Schlimmsten Fall geht die Lampe an und du musst in absehbarer Zeit für 15-20 min auf die bahn, bis die Funzel aus ist. nur weil der Propeller brummt und der Verbrauch als Indiz für die Regenerierung hoch geht verdröhmel ich mir doch nicht den Feierabend auf der Bahn. Noch schreibt mir mein Auto nicht vor, was ich wann zu tun hab. Es kann mich darauf hinweisen (was es ja leider nicht mal macht....eine Kontrolllampe für REGENERIERUNG LÄUFT wäre toll), aber wann ich dann darauf reagiere entscheide ich. Ich bin am Überlegen, ob ich mir dieses Happyblue Modul zulege......einige Funktionen finde ich eh ganz sinnig und wenn ich mich recht erinnere kann das Teil auch den Füllstand des DPF anzeigen. Ich muss mich da noch mal schlau machen.
      Wenn ich so manchmal an der Ampel stehe und sehe, was vor meinem Auto so hin und her geht denke ich.........Ein Kondom hätte geholfen
    • Ihr mach Euch viel zu viel Gedanken, ich führe kein Verbrauchstagebuch, auch schreibe ich nicht auf wann er vor wie viel Kilometer regeneriert hat, ich fahre einfach und tanke dort wo der Diesel am günstigsten ist ;)

      Aktuell 86000km auf der Uhr und alles im grünen Bereich :)

      Gruß
      Daniel
    • Hallo DJPeaceman,
      es soll auch Glückspilze geben. Du scheinst einer zu sein. Vielleicht kannst du mir erklären, warum der Schrauber meines Vertrauens das Steuergerät oder von mir aus OPD nicht auslesen kann. Alle interessanten Daten gesperrt. Unternehmen ist seit über 50 Jahren in unserem Ort und über die Grenzen bekannt.

      Gruß orlipower
    • Hallo Orlipower,

      naja, Glückspilz auch nicht wirklich, ich hatte bei 42000km ein Steuerkettenabriss (Motorschaden) und die Sache mit dem aufgeblähten Kühler ;) .....seit dem läuft er aber :D .
      Warum dein Schrauber das Steuergerät nicht lesen kann, kann ich Dir leider nicht sagen....ggf. mal in eine andere Werkstatt fahren und fragen ob die es können!

      Gruß
      Daniel
    • Bin morgen beim Händler zum TÜV Termin. Frage ihn. Danke.

      Gruß orlipower


      TÜV und AU bestanden. Steuergerät kann nur vom Händler ausgelesen werden, so seine Aussage.
      Rußpartikelfilter nach 360 Km zu 87% gefüllt. Keine Fehlermeldung. Grund der schnellen Füllung nicht zu erklären. Jetzt wird bei Chevi ein Antrag auf 4 neue Einspritzdüsen gestellt. Event. noch ein neuer Rußpartikelfilter. Der Händler möchte mir also helfen. :)
      Bleibe hartnäckig.

      Gruß orlipower

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von orlipower ()

    • Leider verbraucht mein Orlando so wenig, das ich nicht in den Bereich komme, wo es sich für ich rechnet. Ich "GLAUBE" aber daran, das ich meinem Auto (und dem DPF) auch mit dem "normalem" Muscheldiesel etwas gutes tu....
      Wenn ich so manchmal an der Ampel stehe und sehe, was vor meinem Auto so hin und her geht denke ich.........Ein Kondom hätte geholfen
    • Hi,
      stellvertretend für meine Meinung, die ich mir nach langer Recherche zu eigen gemacht habe, möchte ich auf den Beitrag von Paramedic LU verweisen.

      ARAL Ultimate Diesel 2.0TDI MKB:BKD - Motor & Motortuning - meinGOLF.de

      Ich mische 200ml Jaso FD (Mannol Zweitakt Plus, höherwertiger als Jaso FC) für umgerechnet 80ct pro Tankfüllung bei. Alle ca. 2tkm (dritte Tankfüllung) kommen noch 250ml Dieselpartikelfilterschutz von LM (knapp 14€/l im Netz). Damit habe ich auf jeden Fall bessere Schmierfähigkeit gewährleistet und die teilweise berichteten positiven Effekte von Ultimate (schlechtere Schmierung!) habe ich trotzdem. Weniger und schnellere DPF-Reinigung, gesunkener Verbrauch, geschmeidiger Motorlauf und besseres Kaltstartverhalten.
      Dieses Verfahren ist durch die Spriteinsparungen kostenneutral, während man für Ultimate etc. nicht unerhebliche Mehrkosten hat. Aber ich will auch gar nicht sparen, sondern die teuren Komponenten schützen.

      Außerdem müsste ich mind. 50km fahren um überhaupt an Ultimate dran zu kommen. Wg. der berichteten geringeren Schmierfähigkeit (Link lesen) würde ich Ultimate auch nur mit Zweitaktöl fahren wollen.
      Mein zweiter Orlando nach unverschuldetem Unfall:
      3/13 natürlich wieder schwarz!
      Leder/Schiebedach
      Fahren jetzt 2 Orlandos (ab 3.01.17/EZ 4/12) wie oben aber ohne Schiebedach. LTZ mit 163 Dieselpferdchen. Laufleistungen 70 und 150tkm

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von eifelswob ()

    • Ich hab mich nochmal mit den Premiumdieselkraftstoffen beschäftigt. Anscheinen ist der GTL (Gas to Liquide) Anteil das Schlüsselelement. Die Muschelsammler haben von Haus aus einen großen Anteil und im Premium noch mehr. Die Blauen arbeiten ähnlich, aber mehr mit Additiven. Wenn man sich das GTL Verfahren anschaut wäre das für Dieselfahrer sprichwörtlich die sauberste Lösung, weil der Synthetische Dieselkraftstoff kaum Rückstände im DPF hinterlässt und auch in der Verbrennung super Werte angibt. Die Muschelschubser haben es bei LKW Flotten älteren und "ALTEN" Autos getestet und testen lassen und die Emissionswerte sollen bemerkenswert gewesen sein.

      WIe mehrfach geschrieben...ich bin Muschelfan, aber das zum einem aus Bequemlichkeit und zum anderem, weil ICH mir "einbilde" das mein Orli besser läuft. Beim Motorlenöl sollen die Muschelzüchter auch dieses Verfahren anwenden. Im Orlivorgänger war das "hörbar". jetzt hoffe ich mal, dass die Aussage, das im GM-Öl Muschelschmierstoff steckt stimmt, aber wenn nicht ist es auch egal, soweit will ich dann meinen Markenfetisch nicht treiben und nehme das ORIGINAL günstigere.

      Was das Beimischen von Zweitaktöl angeht. Im Orli sehe ich da keine Notwendigkeit, im Landrover vor dem Orli absolute Erfordernis und auch Wirkung. im Winter ohne Beimischung hätte ich den Zorn der Nachbarn auf mich gezogen. Nageln wie ein Sack Nüsse und Qualm wie Räucherhöle....naja, mit damals knapp 300tkm durfte der Alte das auch. Hinzu kam...es war ein Engländer---das allein ist Grund genug.
      Wenn ich so manchmal an der Ampel stehe und sehe, was vor meinem Auto so hin und her geht denke ich.........Ein Kondom hätte geholfen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von der dicke baer ()