Wasserkühler undicht

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Es war für mich auch der erste Kühler, beim nächsten Mal schaffen wir das in unter zwei Stunden ;)
    Das Thema Anlasser bei Renault hatte ich auch schon. Beim ersten Mal fast die Finger gebrochen, beim dritten Mal in knapp einer halben Stunde :D

    Räder VA ab
    1. Vordere Hälften der Radhausschalen ausbauen (3 Stecknieten).
    2. Zierblenden der Radläufe bis zur Hälfte lösen (3 Schrauben).
    3. Vorderer Motorschutz am Träger lösen (4 Stecknieten).
    - der Motorschutz bleibt dran, nur die Verbindung zur Stoßstange.
    4. Vorderrahmen für die Stoßstange abschrauben (2 Schrauben).
    5. Stoßstangenverkleidung rechts und links vom Kotflügel lösen (sind geklipst).
    6. Abdeckung Motorraum oben entfernen (8 Stecknieten).
    7. Stoßstange (Grill) oben lösen und komplett entfernen (2 Schrauben).
    - Stecker von Nebelscheinwerfern und Temperaturfühler abziehen.
    8. Brücke (Motorhaubenschloss) komplett lösen und nach hinten legen (6 Schrauben).
    9. Bügel unter den Scheinwerfern entfernen (je eine Schraube, sind an der Aussenseite eingehakt).
    10. Schlauch vom Ladeluftkühler Fahrtrichtung links abziehen (Entriegelungen drücken !).
    11. Der Klimakondensator und Ladeluftkühler ist an den Motorkühler angehängt und lassen sich nach oben abziehen (Sicherungsklammern !).
    - Kondensator und Ladeluftkühler zusammen lassen.
    12. Wasserschläuche lösen, vorher Kühler leeren (Ablassschraube Beifahrerseite unten).
    13. Kondensator und LLK nach vorne drücken und Kühler nach oben vorsichtig herausziehen.
    - Die Lüftereinheit bleibt dran und wird im ausgebauten Zustand abgezogen (ebenfalls nur eingehängt mit Sicherungen fixiert).

    Einbau in umgekehrter Reihenfolge.
    Kontrollieren, ob Ablassschraube zu ist. Beim Befüllen des Sytems muss der Kühler entlüftet werden.
    Eine Entlüftungsschraube findet Ihr am Kühler (Beifahrerseite oben).

    Falls ich jetzt was vergessen habe oder die Reihenfolge nicht stimmen sollte, bitte meinen Text kopieren und korrigieren.

    Achtung: Die Stecknieten haben unterschiedliche Grössen, bitte beim Ausbau so legen, dass ihr die wieder zuordnen könnt.

    Nix übrig ? Herzlichen Glückwunsch :D
    Kritik schadet nur dem, der Sie nicht nutzt.

    Wer Fehler findet, darf sie behalten.
  • Hi,
    super, danke, prompte Bedienung. Ein schönes Weihnachtsgeschenk für alle, die es demnächst benötigen. Allen eine schöne Weihnachtszeit und einen Guten Rutsch!
    Mein zweiter Orlando nach unverschuldetem Unfall:
    3/13 natürlich wieder schwarz!
    Leder/Schiebedach
    Fahren jetzt 2 Orlandos (ab 3.01.17/EZ 4/12) wie oben aber ohne Schiebedach. LTZ mit 163 Dieselpferdchen. Laufleistungen 80 und 170tkm
  • Hallo,
    ich habe es nun auch hinter mir. Der alte aufgeblähte Kühler ist raus. Der Neue ist drin.
    Alles in allem hat die Aktion ca. 10 Std. gedauert. Obwohl ich ein Set Schlachschellenzangen habe wurde die Klemmschelle auf der Fahrerseite gegen eine normale Schlauchschelle zum Schrauben getauscht. Keine Chance die Klemmschelle bei den beengten Verhältnissen wieder drauf zu bekommen.
    Das Ganze geht schneller wenn man die Stoßstange schon einmal abgebaut hat. Da habe ich lange beigesessen weil man ja nichts kaputt machen will.

    Gruß
    tarkom

    Kühler 1.jpgKühler 2.jpgKühler 3.jpgKühler 4.jpgKühler 5.jpg
  • Die meiste Zeit habe ich damit verbracht alles dreimal zu kontrollieren bevor ich es demontiert habe. Ich wollte schließlich nichts beschädigen.
    Die geclipste Stoßstange, die Anschlüsse des Ladeluftkühlers (über die man hier auch so einiges liest) und zu guterletzt musste ich den Kühler samt aufgesetzem Lüftern demontieren weil er so verbogen war das ich das Lüfterelement nicht, wie in der TIS und hier im Forum beschrieben, im Wagen belassen konnte. Also Kabelbeum entfernen usw. usw.
  • 2. Kühler kaputt

    Hallo,

    ich habe einen Orlando 2.0 Diesel Zulassung März 2013. Im Oktober 2014 war der erste Kühler defekt. Hat im oberen Bereich leicht Wasser verloren. Lt. Werkstatt ein Steinschlag. Der Kühler wurde aber dann auf Garantie getauscht. Jetzt ist der 2. Kühler undicht. Ende der Woche soll er kostenpflichtig getauscht werden. Mal sehen wie der Schaden genau aussieht. Werkstatt meinte auch es käme von einen Unfall. Hatte aber keinen...
    Schon seltsam das es soviel kaputte Kühler gibt. Ich habe auch mal KFZ-Mechaniker gelernt (schon etwas her). Kann mich nicht erinnern das wir oft Kühler getauscht haben (Opel). Auch meine ersten alten Autos (10-20 Jahre alte VWs) hatten nie einen defekten Kühler.

    Hat schon mal jemand direkt Chevrolet angeschrieben bezüglich diesem Problem?
  • erace2013 schrieb:

    Hat schon mal jemand direkt Chevrolet angeschrieben bezüglich diesem Problem?

    Hallo,

    bei Chevrolet ist es genau wie in Bochum mit Opel.
    Da sind alle Lampen schon ausgemacht. Alles ist dunkel.

    My Chevrolet ist auch abgeschaltet.

    Wir wollten uns mal als Orlando-Club in der Rüsselsheimer Zentrale bekannt machen.
    Keine Antwort.

    Viele haben mit dem einen oder anderen Problem sich an die gewandt.
    Da kam nur, dass man zum "freundlichen" gehen sollte.

    Aber richtig Kundenservice ist für die wohl ein Fremdwort gewesen.

    Gruß
    Stefan :c_n:

    :il_of:
    Als ich klein war, gab es kein Laptop und keine Wii.
    Ich hatte ein Fahrrad & Rollschuhe.
    Meine Mutter rief mich nicht auf einem Handy an, sie rief meinen Namen aus der offenen Tür.
    Ich spielte mit meinen Freunden DRAUSSEN, nicht ONLINE.
    Wenn du mit aufgerissenen Knien heimgekommen bist, auf Bäume geklettert bist ... und überlebt hast
    dann poste das in deinen Status...
    Denn wir hatten eine richtige Kindheit!!


    :c_n: . :il_of: