KFZ-Steuerbegünstigung wegen LPGanlageeinbau

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • KFZ-Steuerbegünstigung wegen LPGanlageeinbau

    Hallo Orlandofamilie ,

    ich habe in meinem Orlando LPGanlage eingebaut im März (direkt nach dem Kauf des Wagens) und in Juli hat TÜV mir den "Gutachten zur Erlangung der Betriebserlaubnis" zugeschickt.Damit habe sie direkt bei Straßenverk.amt eingetragen und eie neuen KFZbrief und -Schein bekommen.Somit sind wir nach Spanien gefahren !! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
    Nach dem Urlaub in Briefkasten hat mich ein neuen KFZBescheid erwartet ;) .
    Es wurde mein KFZSteuer von 140 € auf 98 € runtergesetzt ( jährlich ) , wegen verminderten CO²ausstoß.
    Vorher waren 172 g/km und laut dem TÜVBericht sind jetzt 151 g/km.

    Sowas habe noch nicht erlebt und nirgentwo gelesen ??? Aber auf jeden Fall eine TTTTTOOOOLLLLLLEEEE Überraschung,dass man selbst nicht dahinter laufen muß ( wie fast immer wenn es ums Geld geht , das uns zusteht).

    Hat schon jemand auch es erlebt ???? ;) ;) ;) ;)

    LG
    achimac :c_n:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von achimac ()

  • Hi,

    da freue ich mich auch für Dich :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: ( auch wenn Du nur 92 € bezahlst - Dein "Orli" stoßt 3 g/km weniger CO² als meiner :( :( ) ;) .
    Ich freue mich ,dass endlich hat sich in dieser Richtung etwas bewegt ;) ;) ;) ;) ;) ;) .Dass Finanzamt es von sich das neu berechnet und uns anschreibt :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: .Sonst muß jede Angelegenheit,bzw.Änderung beantragt werden !!!!
    Schön , dass alle andere LPGFahrer auch davon profitieren können :thumbsup: :thumbsup: .
    "Woledo" , hast Du darüber ein Bericht gelesen in der Presse oder Internet ???

    LG achimac :c_n:
  • renegate98 schrieb:

    das hängt wohl auch mit der region zusammen. ich habe hier noch nie etwas davon gehört oder gelesen, dass es für LPG-autos weniger steuern gibt


    Oh nein! :roflmao: KFZ-Steuer hängt natürlich nicht mit der Region zusammen. Auch hier wieder Google ist Dein Freund. :daddeln:

    Für Fahrzeuge die ab dem 1.Juli.2009 zugelassen werden gilt die CO2-orientierte Kraftfahrzeug Steuer, siehe Posting von achimac.

    Die Steuer wird aus 2 Komponenten berechnet: Hubraum und CO2-Ausstoß. Unterschieden werden dabei Otto/Wankel Motor und Diesel Motor.

    Da der CO2-Wert eine wichtige Rolle bei der Steuer hat, sollte man auf die korrekte Eintragung in die Papiere achten und sich im Zweifelsfall an die Zulassungsbehörde oder an den Hersteller wenden. Es kann vorkommen, daß vor allem bei Gasfahrzeugen fälschlicherweise die höheren CO2 Werte vom Benzinbetrieb eingetragen sind.

    Daher aufgepasst und mitgedacht: Papiere kontrolliert und Mitteilung an die Zulassungsbehörde gemacht. Nein? Warum nicht? :verrueckt:

    Ob sich der ganze Aufwand für die paar €uro lohnt muss jeder selbst beurteilen.
    Auffallend ist, dass gerade die 1,8 li Orlandos umgerüstet werden, und danach die fehlende Leistung kritisiert wird. Siehe orlando-forum.de/board5-alles-…215-motorumbau/#post41439 :wacko:

    daher:
    ______________________________________________________________________________________________________________
    Signatur von wolfm1966
    spare nicht - fahre Diesel - wenig Werkstatt - viel Power / NM - viel Grins - weniger Tankstelle - mehr Anhänger -
    weniger Gas-/LPG Probleme - mehr Platz - mehr Freude :walklike:
  • @ acimac:

    "Woledo" , hast Du darüber ein Bericht gelesen in der Presse oder Internet ???


    Nein, habe ich nicht. Ich glaube, ich habe auch einfach nur Glück gehabt. Normalerweise dürfte
    eine solche Veränderung nämlich gar nicht gelten, denn ich kann den Orlando ja trotz Umrüstung
    auch weiterhin auf Benzin fahren - mithin liegt ja gar keine dauerhafte und unveränderbare
    Verringerung des CO2-Ausstoßes vor. Meines Erachtens hat sich der Sachbearbeiter beim
    Finanzamt da einfach nur vertan. Aber mir soll`s recht sein... ;)

    @ renegate98:

    das hängt wohl auch mit der region zusammen. ich habe hier noch nie etwas davon gehört oder gelesen, dass es für LPG-autos weniger steuern gibt :(


    Ich glaube eher, dass es einfach nur am zuständigen Sachbearbeiter im Finanzamt liegt - meiner
    und der von achimac hat offensichtlich nicht gewusst, dass eine Umrüstung auf LPG nicht
    ausschließt, dass der Wagen weiterhin mit Benzin betrieben wird - mithin also genau so viel CO2
    ausstößt wie vor der Umrüstung.

    @ wolfm1966:

    Da der CO2-Wert eine wichtige Rolle bei der Steuer hat, sollte man auf die korrekte Eintragung in die Papiere achten und sich im Zweifelsfall an die Zulassungsbehörde oder an den Hersteller wenden. Es kann vorkommen, daß vor allem bei Gasfahrzeugen fälschlicherweise die höheren CO2 Werte vom Benzinbetrieb eingetragen sind.


    Also, ich wüsste nicht, dass man nach einer Umrüstung auf LPG einen Anspruch auf
    Günstiger-Stellung bei den Steuern hat. Es fehlt halt an der dauerhaften CO2-Reduzierung.
  • Lieber "wolfm1966" :

    leider habe ich nicht festgestellt , dass mir Fahrleistung fehlt :) :) :) .Ob ich auf Benzin- oder LPGAntrieb fahre Leistung bleibt GLEICH. :thumbsup:
    Die 1.8 l Motoren haben niedrigeren Drehmoment in vergleich zum 2,0 Diesel oder 1,4 L mit Turbolader.
    Aber ich beklage micht nicht , denn ich bewußt 1,8 l Motor kaufen wollte ( wegen LPGUmbau- was gut geklappt hat und SSUUUpppeerr läuft :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: ).
    Meine Zufriedenheit ist groß, denn bis jetzt ca.600 € ( über 8000 gefahrene km ) für Startbenzin und LPG ausgegeben habe :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: .

    LG achimac :c_n:

    PS. mich würde interessieren,ob auch Andere ORLANDOFahrer die Ihre Autos umgebaut haben, auch KFZSteueränderungbescheid bekommen haben ?? :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von achimac ()

  • Woledo schrieb:

    @wolfm1966:

    "wolfm1966" schrieb:

    Da der CO2-Wert eine wichtige Rolle bei der Steuer hat, sollte man auf die korrekte Eintragung in die Papiere achten und sich im Zweifelsfall an die Zulassungsbehörde oder an den Hersteller wenden. Es kann vorkommen, daß vor allem bei Gasfahrzeugen fälschlicherweise die höheren CO2 Werte vom Benzinbetrieb eingetragen sind.


    Also, ich wüsste nicht, dass man nach einer Umrüstung auf LPG einen Anspruch auf
    Günstiger-Stellung bei den Steuern hat. Es fehlt halt an der dauerhaften CO2-Reduzierung.

    @'Woledo',

    ich verstehe Deine Antwort nicht wirklich. Entweder ist die Umtragung in die Zulassungsbescheinigung richtig und deswegen erhälst Du ja auch einen neuen Steuerbescheid (mit einem niedrigeren Steuersatz). Wenn Du aber meinst, dass Du keinen Anspruch hast, dann frage ich mich, warum die Steuerbehörde Dir dann einen geänderten Steuerbescheid zugeschickt hat? Ist das erfolgt auf einen Eintrag in der Zulassungsbescheinigung, oder nicht? Dann gehe ich davon aus, dass das seine Richtigkeit hat, wenn nicht, wäre es doch Steuerbetrug!


    achimac schrieb:

    leider habe ich nicht festgestellt , dass mir Fahrleistung fehlt .Ob ich auf Benzin- oder LPGAntrieb fahre Leistung bleibt GLEICH.

    @'achimac',

    ich habe nicht behauptet, dass Du Dich über fehlende Fahrleistungen beklagst. Ich habe oben einen Link eingestellt, und da beklagt sich ein Forumsmitglied! Also lies bitte richtig! Danke.

    ______________________________________________________________________________________________________________
    Signatur von wolfm1966
    spare nicht - fahre Diesel - wenig Werkstatt - viel Power / NM - viel Grins - weniger Tankstelle - mehr Anhänger -
    weniger Gas-/LPG Probleme - mehr Platz - mehr Freude :walklike:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wolfm1966 ()

  • Moin, moin

    Also unser Finanzamt in Hamm hat den Einbau der LPG-Anlage damals nicht Steuerbegünstigt, da der Wagen ja auch im Benzinbetrieb gefahren werden kann. Somit blieb der CO2-Wert erhalten und nicht gemindert.
  • Foxx schrieb:

    Moin, moin

    Also unser Finanzamt in Hamm hat den Einbau der LPG-Anlage damals nicht Steuerbegünstigt, da der Wagen ja auch im Benzinbetrieb gefahren werden kann. Somit blieb der CO2-Wert erhalten und nicht gemindert.


    Bei mir das Gleiche, keine Begünstigung. :(
    Ich bezahle beim Tanken nur 26 EUR für 50 Liter! Autogas/LPG macht Spaß! :thumbsup: 8)
  • Moi , Moi,

    ich weiß nicht wie lange ist es bei Euch her.Aber ich habe es in Juli 2013 umgemeldet ( also vor einem Monat !!).
    Wer weißt , vielleicht ist es so von Anfang 2013 an??? :?: :?: :?:
    Ich kann auch nicht glauben, dass einige Finanzämter bearbeiten es zugunsten einigen Autofahrer und andere nicht. :( :( :( :( .


    LG achimac :c_n:
  • wolfm1966 schrieb:

    Woledo schrieb:

    @wolfm1966:

    @'Woledo',

    ich verstehe Deine Antwort nicht wirklich. Entweder ist die Umtragung in die Zulassungsbescheinigung richtig und deswegen erhälst Du ja auch einen neuen Steuerbescheid (mit einem niedrigeren Steuersatz). Wenn Du aber meinst, dass Du keinen Anspruch hast, dann frage ich mich, warum die Steuerbehörde Dir dann einen geänderten Steuerbescheid zugeschickt hat? Ist das erfolgt auf einen Eintrag in der Zulassungsbescheinigung, oder nicht? Dann gehe ich davon aus, dass das seine Richtigkeit hat, wenn nicht, wäre es doch Steuerbetrug!


    Der Zulassungsbescheinigung ist zu entnehmen, dass der Wagen nach seiner Umrüstung sowohl im
    Benzin- als auch im Gasbetrieb genutzt werden kann. Entsprechend kann er natürlich auch weiterhin
    genau so viel CO2 ausstoßen wie vor der Umrüstung. Wenn nun das für mich zuständige Finanzamt die
    auf meiner Zulassungsbescheinigung dokumentierte bloße Möglichkeit, dass weniger CO2 ausgestoßen
    werden kann als vorher, zum Anlass genommen hat, den Steuersatz für meinen Wagen zu senken, ist
    dies zwar sehr schön für mich, dürfte aber der Unwissenheit des Finanzbeamten geschuldet sein, der
    die automatisch vom Straßenverkehrsamt an das Finanzamt übermittelte Zulassungsbescheinigung
    einfach nur nicht richtig verstanden hat und auch nicht wusste, dass ein Fahrzeug mit LPG-Anlage mit
    Benzin gestartet werden muss, mithin also gerade dadurch auch weiterhin den hohen CO2-Ausstoß
    generiert.

    Wenn man ein wenig nach diesem Thema googlet, kann man übrigens auch zahlreiche Links finden, in
    denen ganz ausdrücklich betont wird, dass eine Umrüstung auf LPG eben keine Senkung der Kfz-Steuer
    nach sich zieht.

    Summa summarum kann ich mit diesem vermutlichen Irrtum des Finanzamts gut leben - ein Steuerbetrug
    liegt damit allerdings gewiss nicht vor. Warum , das werde ich nicht weiter erklären, denn dann würden
    wir hier wieder einmal auf eine juristische Schiene abdriften, die aber nun mal off-topic ist.
  • Benutzer online 1

    1 Besucher