Abgaslampe leuchtet

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo
    Ich habe auch jetzt seit längerer Zeit die Mkl an , beim auslesen kommt Gemisch zu mager .....
    Allerdings war sie auch schonmal längere Zeit aus und sporadisch wieder an !!
    Ich lese immer was von 2 Lamdasonden , eine vor und eine hinter Kat aber ich sehe nur die im Motorraum am Abgasstrang vorm Motor .
    Wollte jetzt mal die Sonde tauschen und sehen was passiert !!!
    Wo ist jetzt die Regelsonde und wo die Diagnosesonde ?????


    Grüße Menotti
  • Könnte an der Diagnosesonde liegen.
    Ich würde folgendes tun
    Als erstes würde ich mir das Flexrohr und den Auspuff in Nähe der Diagnosesonde anschauen und auf Schmauchspuren und Undichtigkeiten untersuchen.
    Falls da nichts zu finden ist und
    wenn der Fehler in der Werkstatt nicht gelöscht wurde, besteht die Möglichkeit über die Freezeframe Daten die Werte auszulesen zum Zeitpunkt als der Fehler gesetzt wurde.
    Alternativ könnte man die beiden Lambdawerte bei einer Logfahrt mal vergleichen
    Die Diagnosesonde könnte altersbedingt träge sein. So kommt es schon mal zu dem Fehler. Wäre der von der Regelsonde gesetzt worden, wäre der Wagen in den Notlauf gegangen!
    Das sollte auch der Fall sein, wenn er durch Falschluft aufgetreten ist. Falls das der Fall ist, die Kerzen anschauen, Erörterungen hierzu unter Kerzenbild googeln
    Ist die Verbrennung zu mager, spinnt ein Sensor wahrscheinlich. Aber auch das kann man per OBD Logfahrt sehen...

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Martin59909 ()

  • OrlandoWes schrieb:

    Hi Jungs,

    meine ABGAS Leuchte leuchtet nun auch..

    Kurz zum Auto, 62.000km gefahren, davon ca. 57.000 auf LPG. Bisher keine Probleme, eigentlich jetzt auch keine, bin kurz 200kmh zur Probe gefahren vorhin, alles top, kein Ruckeln, keine Rauchbildung, nichts Auffälliges, nur die Leuchte brennt halt...

    War in der 60.000 Inspektion bei ATU, ein Tag danach leuchtete es auf. War dann wieder bei ATU, die haben den Fehlerspeicher ausgelesen, war Fehler P2096 "Post Catalyst Fuel Trim System Low Limit", also irgendwas hinter dem Cat, sollte also nichts mit der Verbrennung vom Gas sein.. Hab den Fehler löschen lassen, nach ca. 80km kam er wieder, bin ganz normal auf Gas gefahren.

    Muss nun zu Chevi, die sollen es sich angucken...
    LPG bin ich mit meinem Hyundai xg über 350 000 km gefahren das Auto selber ist 404 000 km gefahren
    Motor Lampe bei LPG ist normal weil der parafin filter voll wird die Zündspulen nicht genug Strom an die Zündkerzen bringen weil verbraucht weil Kabel Kontakte ziehen Feuchtigkeit und oxidieren (Grünspan).Bei Automatic wagen einfach zu prüfen Motor an Licht an Fernlicht an Ruckelt im P Zündspulen schwach vom P auf D und klimakompressor an ruckelt jetzt Kontakte von der Zündspule zu Zündkerzen schlecht .Ich rate von China Zündspulen ab die sind neu schon kaputt ich empfehle High performance bei LPG dann ist alles immer tip top

    Noch ne Frage was für eine Gasanlage wieviel flashlube bei 20tsnd km?

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Alex1969 ()

  • so , nachdem ich die Diagnosesonde gewechselt habe ohne Erfolg und nach mehrmaligen löschen des Fehlerspeichers jetzt ein OBD2 + Lamdasonde 1 vorne besorgt habe , hab ich den Fehler selbst gelöscht ABER
    Nachdem ich eben nach den Steckern meiner defekten Fahrersitzheizung geschaut habe und ich mehrmals den Knopf dafür angemacht hab .......

    MKL wieder an :cursing:
    Meiner frau ist auch mal aufgefallen, das nach bedienen der Sitzheizung ddie MKL wieder an war , besteht da ein Zusammenhang ??? ?(

    Langsam geht's mir der Karren aufn Sack.....


    Hab mal ein Screenshot vom Fehlerspeicher angehangen , blick nicht mehr durch :S :S
    Dateien
  • Nein da besteht kein Zusammenhang. Einzigst ein Defekt an der LiMa/Batterie wäre da denkbar, aber der wäre durch andere Verbraucher auch da. Sollte die Sitzheizung einen Schluß haben, wäre der Strom zwar extrem hoch, dann müsste die Sicherung aber fliegen!
    Schau Dir mal deinen Öldeckel genauer an und vor Allem, ob der richtig drauf sitzt! Defekte Ventildeckeldichtung führt auch zu diesem Fehler... Wenn der Öldruck aufgrund Undichtigkeiten abfällt, macht sich das an der Zündanlage bemerkbar.
    Ich hatte das letzten Monat an einem Zafira. Der lief allerdings auch wie ein Sack Nüsse und ging in den Notlauf. Im Endeffekt hat sich die Zündleiste als Übeltäter raus gestellt. Die muss einen Haarriss gehabt haben....

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Martin59909 ()

  • Ok Danke für deine Tips , muss ich ma, l schauen !!!
    Komisch ist , das der Wagen ganz normal läuft !!!
    Allerdings tropft der Motor Öl , soll von einem Simmering kommen meint die Werkstatt , Fleck in der Garage idt schon ziemlich amtlich !!
    Der Widerstand derSitzheizung ist laut Fehlerspeicher zu hoch !!

    Wird im April 5 Jahre und hat 88200 km runter und langsam kommen die Schwächen raus ...... :( :(

    Grüsse aus Köln
  • Das würde ich nicht überbewerten. Sitzheizungen gehen auch bei anderen Herstellern gern kaputt! Den Simmerring würde ich erneuern (lassen), da das auf Dauer doch recht nervig ist! Solange er vernünftig läuft würde ich an der anderen Geschichte nichts machen. Löschen und weiter geht's
  • Hi,
    Simmerring ist mit viel Arbeit verbunden. Habe gute Erfahrungen mit entsprechenden Additiven, die leichte Undichtigkeiten beheben können. ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1515192212&sr=8-1&keywords=Liqui Moly Öl-Verlust-Stop#customerReviews
    Hilft nicht immer, aber die paar Euros würde ich auf jeden Fall mal einsetzen.
    Mein zweiter Orlando nach unverschuldetem Unfall:
    3/13 natürlich wieder schwarz!
    Leder/Schiebedach
    Fahren jetzt 2 Orlandos (ab 3.01.17/EZ 4/12) wie oben aber ohne Schiebedach. LTZ mit 163 Dieselpferdchen. Laufleistungen 90 und 170tkm
  • Ich hab keine Ahnung womit du ausliest, aber die Seite DTCsearch beinhaltet viele Dinge, die auf den Orlando nicht zutreffen.
    Vorausgesetzt der Fehlercode P0171 trifft zu, könnte es an folgendem liegen:
    Luftfilter und/oder Luftmassenmesser verschmutzt/defekt
    AGR verschmutzt
    Unterdruck-/Falschluft durch Undichtigkeiten
    Zündspule Leistung grenzwertig, dadurch schlechte Verbrennung. Fehlerhafte Zündkerze könnte auch dazu führen. Ebenso eine korrodierte/Fehlerhafte Masseverbindung der Zündeinheit
    Drosselklappe verschmutzt....
    Anstelle der teueren Dichtungsmittel kannst du Bremsflüssigkeit nehmen. Hat die gleiche Wirkung und ist wesentlich günstiger! Ich würde das allerdings nicht ins Motoröl kippen! Diese kleinen Tricks stammen eher aus der Veteranen Automobil Zeit. Bei den modernen z.T aufgeladenen Motoren wäre ich damit sehr vorsichtig!

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Martin59909 ()