Abgaslampe leuchtet

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Abgaslampe leuchtet

    Nun hat`s mich auch erwischt:
    Völlig unvermittelt leuchtet seit heute mittag in meinem Orlando die so genannte Abgaslampe. Eine Erklärung habe ich dafür nicht,
    der Wagen fährt völlig normal. Sowohl auf Gas als auch auf Benzin - keine Auffälligkeiten. Es leuchtet einfach nur das Symbol im
    Kombiinstrument. Mal sehen, was der Fehlerspeicher sagt?
  • Hallo Woledo...

    das kenne ich irgendwo her :rolleyes:.
    Ich vermute mal das die Lambda Sonde 2 die Probleme macht, Gemisch zu mager bzw zu fett. Das gleiche Problem hatte ich auch. Die Lampe ging aber nur im Gasbetrieb an. Kein Ruckeln oder irgendetwas anderes Auffälliges. Wenn ich den Fehlerspeicher gelöscht habe und im Benzinbetrieb gefahren bin trat der Fehler nicht auf. Beim Umschalten auf Gas kam der Fehler nach ca 50- 100 km. Problem war, dass laut Aussage Gaswerkstatt die Lambda Sonde 2 (hinter dem Kat) heutzutage eine Regelsonde ist (war früher wohl nicht so). Ein kleines Update der Software und das Problem war bei mir behoben. Die Abgasmessungen sowohl um Benzin- wie auch im Gasbetrieb waren alle im Normbereich. Trotzdem sah die Lamdasonde 2 das anders.

    Fehlercode: irgendetwas mit "Fuel BANK 1 too lean"

    Vielleicht hilft Dir das ja....

    Grüßle
  • lohnt es sich es bei einen neuwagen es einzubauen oder erlöscht da die werks garantie ? wo wird den der gas tank eingebaut und was kostet diese umrüstung? was zahlt ihr für ein vollen gas tank und wie weit kommt ihr damit?
    gruß stefan :c_n:
  • ronny779 schrieb:

    Hallo Woledo...

    das kenne ich irgendwo her :rolleyes:.
    Ich vermute mal das die Lambda Sonde 2 die Probleme macht, Gemisch zu mager bzw zu fett. Das gleiche Problem hatte ich auch. Die Lampe ging aber nur im Gasbetrieb an. Kein Ruckeln oder irgendetwas anderes Auffälliges. Wenn ich den Fehlerspeicher gelöscht habe und im Benzinbetrieb gefahren bin trat der Fehler nicht auf. Beim Umschalten auf Gas kam der Fehler nach ca 50- 100 km. Problem war, dass laut Aussage Gaswerkstatt die Lambda Sonde 2 (hinter dem Kat) heutzutage eine Regelsonde ist (war früher wohl nicht so). Ein kleines Update der Software und das Problem war bei mir behoben. Die Abgasmessungen sowohl um Benzin- wie auch im Gasbetrieb waren alle im Normbereich. Trotzdem sah die Lamdasonde 2 das anders.

    Fehlercode: irgendetwas mit "Fuel BANK 1 too lean"

    Vielleicht hilft Dir das ja....

    Grüßle


    Ja, so ähnlich dürfte es auch in meinem Fall sein. Habe den Fehlerspeicher von einem Freund,
    der beim ADAC arbeitet, auslesen lassen: "Lamdasonde 2 Bank 1: Signal zu hoch"

    Kann mir allerdings keinen Grund dafür vorstellen, warum dieser Fehler heute nach ungefähr
    20.000 km auf Gas erstmals auftrat. Die Abgaslampe hat bislang noch nie geleuchtet... Sei`s
    drum, werde es mal beobachten und zum Umrüster fahren, damit der mal alles nachsieht.
  • Hallo Shuta :) ,

    ob es sich für dich lohnt hängt davon ab, was du für eine Fahrleistung im Jahr hast. Das lässt sich relativ leicht rechnen, du zahlst im Durchschnitt 0,80 Euro pro Liter Autogas. Für Benzin ungefähr 1,55 Euro ca. Es lässt sich also feststellen, dass du ungefähr die Hälfte pro Liter bezahlst. Jetzt kannst du ausrechnen nach wievielen Kilometer sich deine Gasanlage bezahlt macht. Kosten für den Einbau ca 3000 Euro, je nach Anbieter.

    Die Werksgarantie auf den Motor verlierst Du natürlich. Dafür gibt es aber Versicherungen die du genau für diesen Zweck beim Umbau gleich mit abschließen kannst. Der Gastank wird beim Orlando unterhalb des Kofferraumes (Unterflurtank) eingebaut. Es gibt da verschiedene Größen, Ich habe einen 60 Liter Tank. Da dieser nie ganz gefüllt werden kann (technische Gründe) passen bei mir ca. 50-53 Liter rein. Macht nach Adam Ries ca 500-550 Kilometer pro Füllung für ca. 40 Euro.

    Wenn noch Fragen, fragen :c_n:

    @woledo

    Folgende Erklärung habe ich bekommen:

    Die Gasinjektoren setzen sich mit der Zeit zu. Das liegt daran, weil die Gasproduzenten einen gewissen Prozentsatz Paraffine in das Gas mit einmischen dürfen (Ist ne kleine Abfallentsorgung), gesetzlich aber korrekt. Leider wird dieser Prozentsatz häufig überschritten, was dazu führt, dass sich die Gasinjektoren zusetzen. Dies führt irgenwann dazu, dass das Gassteuergerät nachregeln muss, mit der Folge das die Lambdasonde Fehler registriert. Das Ergebnis kennst Du ja.

    Bei mir war dies ebenfalls so, mit der Folge dass die Gasanlage irgenwann zu ruckeln anfing und am Ende nichts mehr ging. Ich habe dann, weil noch Garantie alle Injektoren durch größere
    ersetzt bekommen plus ein Update und Neueinstellung der Gasanlage. Das Ganze hat ca 3 Stunden gedauert, jetzt läuft er besser als zuvor.
    Das Ganze hat mich nur die Fahrtkosten nach Rödermark gekostet.

    Grüßle

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ronny779 ()

  • Shuta schrieb:

    lohnt es sich es bei einen neuwagen es einzubauen oder erlöscht da die werks garantie ? wo wird den der gas tank eingebaut und was kostet diese umrüstung? was zahlt ihr für ein vollen gas tank und wie weit kommt ihr damit?
    gruß stefan :c_n:


    Ich empfehle Dir die Suchfunktion. Zum Thema Autogas/LPG ist hier im Forum schon einiges geschrieben worden.

    Meine Meinung/Erfahrungen und Wissen dazu in Kurzform:
    Die Werksgarantie erlischt für alles, was mit der Gasanlage im Zusammenhang steht. Dafür sollte man eine Extra Versicherung abschließen, die bei der
    Umrüstung auf Gas in der Regel gleich mit angeboten wird. Der Gastank wird als Unterflurtank unter dem Kofferraum eingebaut und hat ein ungefähres
    Fassungsvermögen von gut 70l brutto. Die Umrüstung kostet beim seriösen Umrüster all inklusive etwa 2.500,- bis 3.000,- Euro. Bei einem Literpreis
    von ca. 75 Cent pro Liter Autogas tanke ich meinen Gastank für etwa 45,- Euro voll. Damit komme ich etwa 550 km weit. Soweit erstmal... Ich würd`s
    immer wieder machen! :thumbup:
  • Shuta schrieb:

    lohnt es sich es bei einen neuwagen es einzubauen oder erlöscht da die werks garantie ? wo wird den der gas tank eingebaut und was kostet diese umrüstung? was zahlt ihr für ein vollen gas tank und wie weit kommt ihr damit?
    gruß stefan :c_n:

    Infos & Erfahrungsberichte zum LPG-Umbau findest du hier.
    Ich bezahle beim Tanken nur 26 EUR für 50 Liter! Autogas/LPG macht Spaß! :thumbsup: 8)
  • So; nochmal zurück zu meinem Ursprungsposting:

    Inzwischen kenne ich den Grund für das Leuchten der Abgaslampe. Und er hat nichts mit der Gasanlage zu tun,
    sondern es ist schlicht eine Lambdasonde kaputt - und zwar eine, die nichts mit der Einspritzung der Gasanlage
    zu tun hat sondern die Abgaswerte misst. Das haben sowohl mein Umrüster als auch der Chevy-Meister beide
    genau so festgestellt. Irgendein Sensor zeigt eine zu hohe Spannung an. Das könne daran liegen, dass die Sonde
    selbst defekt ist, vielleicht setzten aber auch nur ein defekter Stecker oder die Verkabelung (Wackelkontakt?)
    die Ursache für die Fehlermeldung. Aber mit der Gasanlage habe es auf jeden Fall nichts zu tun!

    Am 28.05. habe ich einen Termin, da wird man Ursachenforschung und Fehlerbeseitigung betreiben. Bis dahin
    kann ich beruhigt fahren, alle Abgaswerte stimmen nämlich, und andere Auffälligkeiten zeigt der Motor ja auch
    nicht.

    Interessant ist, dass man mir mitteilte, ein Fehler an dieser Lamdasonde komme bei dem ein oder anderen
    Fahrzeug von GM wohl schon mal vor... ?(
  • Hi Jungs,

    meine ABGAS Leuchte leuchtet nun auch..

    Kurz zum Auto, 62.000km gefahren, davon ca. 57.000 auf LPG. Bisher keine Probleme, eigentlich jetzt auch keine, bin kurz 200kmh zur Probe gefahren vorhin, alles top, kein Ruckeln, keine Rauchbildung, nichts Auffälliges, nur die Leuchte brennt halt...

    War in der 60.000 Inspektion bei ATU, ein Tag danach leuchtete es auf. War dann wieder bei ATU, die haben den Fehlerspeicher ausgelesen, war Fehler P2096 "Post Catalyst Fuel Trim System Low Limit", also irgendwas hinter dem Cat, sollte also nichts mit der Verbrennung vom Gas sein.. Hab den Fehler löschen lassen, nach ca. 80km kam er wieder, bin ganz normal auf Gas gefahren.

    Muss nun zu Chevi, die sollen es sich angucken...
  • ich habe mich das hier schon öfter gerfragt, aber nun frage ich einfach mal nach ... was ist denn die abgas-leuchte?
    wenn ihr diese meint, dann ist das die MKL (motorkontrollleuchte) und diese ist nicht nur fürs abgas zuständig ;)
    [IMG:http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/7/7e/Motorkontrollleuchte_black.svg/50px-Motorkontrollleuchte_black.svg.png]

    rené
  • Benutzer online 1

    1 Besucher