schaltknauf

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • schaltknauf

    Ob das Thema nun in den Bereich Innenraum gehört oder nicht, lassen wir jetzt mal so stehen :)
    Als wir über die Feiertage in Urlaub waren, suchte ich plötzlich auf der Autobahn bei Tempo 200 meinen Schaltknauf.
    Dieser hat sich gelöst und lag auf dem Boden.
    Also schön Leerlauf, runterbremsen und auf den Standstreifen.
    Das Ding wieder zu befestigen gelang mir leider nicht, egal wie ich den Schaltknauf drehte.
    Durch die Feder sprang er jedesmal wieder runter. Also Feder ab und weiter gings.
    Wer von Euch hatte auch schon das Problem mit einem defekten/losen Schaltkanuf und weiß was die Ursache hierfür ist?
    Leider befindet sich meine Werkstatt noch in Urlaub und ist erst nächste Woche wieder da.
    Somit muss jetzt erst mal der geliebte Hyundai herhalten....
  • Das hab ich auch noch nicht erlebt oder gehört. Die Schaltknäufe werden doch auf dem Schalthebel aufgepresst und sind danach nur noch mit roher Gewalt entfernbar. Zumindestens weiß ich das so aus meiner Nubira Zeit, wo ich mir die Mühe mal gemacht hatte den Knauf zu wechseln.
    Da wird wohl ein Besuch beim freundlichen fällig. Klar ist, das sich so etwas nicht kleben läßt. Es würde nicht sehr lange halten. Somit wird wohl ein komplett neuer Schalthebel auf Garantie fällig, den es im deinem Fall wohl ohne Probleme geben wird.

    Thorsten
  • Orlandodriver schrieb:

    Das hab ich auch noch nicht erlebt oder gehört. Die Schaltknäufe werden doch auf dem Schalthebel aufgepresst und sind danach nur noch mit roher Gewalt entfernbar. Zumindestens weiß ich das so aus meiner Nubira Zeit, wo ich mir die Mühe mal gemacht hatte den Knauf zu wechseln.
    Da wird wohl ein Besuch beim freundlichen fällig. Klar ist, das sich so etwas nicht kleben läßt. Es würde nicht sehr lange halten. Somit wird wohl ein komplett neuer Schalthebel auf Garantie fällig, den es im deinem Fall wohl ohne Probleme geben wird.

    Thorsten

    Also davon habe ich ja noch nie was gehört das die aufgepresst werden. egal welches Auto ich bis jetzt gefahren bin ob Opel Vectra, Astra, Omega sie waren alle mit einem Gewinde fest, so das man sie schnell und ohne Probleme abdrehen konnte. Selbst bei Ford Fiesta, Focus und Escort sind sie mit einem Gewinde versehen. Sogar bei der Makre Mercedes sind sie mit einem Gewinde befestigt.

    Aber weiter zum Thema, sowsa habe ich aber bis jetzt auch noch nie gehört oder erlebet das sich der Schaltknauf wärend der fahrt gelöst oder sogar abgegangen ist von alleine. Wenn ich dran rumspiele und dran rum drehe ist das was anders. Aber bei Thempo 200 spielt man ja nicht am Schaltknauf rum sondern man hat beide Hände NORMALERWEISSE am Lenkrad.
  • Bei Ford gebe ich dir mal recht. Da ist der überwiegende Teil aufgeschraubt, nur bei Opel von denen ich auch schon einige besessen, umgebaut sowie geschlachtet habe ist mir noch kein mit Gewinde versehener Schalthebel untergekommen.
    Aber egal ob geschraubt oder gepresst, er darf sich während der Fahrt nicht einfach so lösen.

    Thorsten
  • Das gleiche Problem hatte ich an meinem Opel Vectra C Caravan ( EZ 2007 ) auch gehabt. Immer wieder fiel der Schaltknauf ab, gab viele gefährliche Situationen dadurch. Da ist nur eine Feder drunter gewesen. Ansonsten nur längs Nuten, der Knauf auf das Schaltgestänge gedrückt. Simple Technik, aber wenn das Ding einmal lose ist, kann nur die Werkstatt helfen.....

    :c_n:
  • Hallo zusammen,

    habe seit einiger Zeit genau das gleiche Problem mit meinem Chevrolet Orlando wie oben von waldgeist79 beschrieben.
    Scheint doch keine Ausnahme zu sein. Der Eintrag ist nun auch schon über ein Jahr her. Sonst jamend solch ein Problem gehabt und wie wurde es gelöst?
    Reich ein neuer Schaltknauf oder muss da mehr bei der Werkstatt gemacht werden?

    Danke vorab!
  • Hatte auch selbiges Problem mit dem Schaltknauf.
    Er wurde auf Garantie von Chevrolet gewechselt und es muß wohl das komplette Teil gewechselt werden bzw. wurde auch gewechselt.
    1. VW Touran 1.4Tsi MY 2016
    2. Citroen C3 1.0 MY 2016
    3. VW Scirocco GT2 1.8 MY 1992 :thumbsup:

    Alle 3sind Benziner! :P
  • Meinen Schaltknauf kann ich neuerdings einen winziges Stück runterdrücken, wenn ich auch nur meine Hand "auflege". Dann macht es klack. Das Geräusch nervt mich langsam und wenn ich das hier so lese frage ich mich ob das schon eine Vorstufe für größere Probleme ist.
    Werde damit wohl vor Ablauf der Garantie zum Händler müssen, auch wenn es mir davor graut, dass das halbe Auto für einen Austausch auseinander genommen werden muss... :(
  • Obelix,

    fahr da mal zügig hin. Nicht erst warten bir kurz vor Garantieende. So schlimm wird die " Zerlegung " nun auch nicht. Der kann Problemlos im ganzen getauscht werden incl. Seilzüge. Hat meiner
    auch schon erlebt die Prozedur. Mußt nur drauf achten, dass im Bereich der Beifahrers die lange Klavierlackleiste nicht beschädigt wird !!! Ansonsten muß der Händler die gleich ersetzen...


    :c_n:
  • hatte ich auch, erst das klacken und dann irgendwann sprang mir der kopf entgegen.
    ist alles halb so wild.

    in der werkstatt wird der geklebt und fertig.
    ich habe den mit schmackes einfach wieder draufgehauen, hält.
    Kritik schadet nur dem, der Sie nicht nutzt.

    Wer Fehler findet, darf sie behalten.
  • Hab das in der Werkstatt anschauen lassen.
    Die haben versucht den Knauf mit Gewalt wieder draufzudrücken. Das Klacken blieb.
    D.h. Garantie-Tausch.
    Allerdings wussten die nicht, dass das komplette Teil getauscht werden muss (da war ich ja schon schlauer...), man redete am Anfang nur davon, dass ein neuer Knauf bestellt werden würde.

    End vom Lied: Schaltknauf mit Gestänge. Konsole raus etc. Habe Ende der Woche einen Termin dafür, soll ca. 3h dauern.

    Ich werde vorher auf jeden Fall noch ein paar Fotos vom Innenraum machen.

    Immerhin ohne Probleme als Garantieleistung (natürlich ohne einen kostenlosen Ersatzwagen...).
  • So habe den Knauf mal runtergezogen!
    Ist ne feinverzahnte Stange und im nur paar Nuten.
    In der Orginalstellung hält er nicht. Habe den Knauf um ein paar Zähne verdreht vorsichtig draufgeklopft . Ist nun wie gepresst!
    Sollte es nicht halten wird er mit Metallkleber geklebt. Dann müßte es halten (und wieder Zeit und Geld gespart) :D