Start-Stop-Automatik funktioniert nicht mehr richtig

  • Hallo zusammen.


    In letzter Zeit spinnt meine Start-Stop-Automatik.

    Nachdem der Schalthebel in Neutral-Stellung ist und das Kupplungspedal losgelassen wird, geht der Motor - wie üblich - direkt aus, springt allerdings dann sofort wieder an...


    Ist evtl. die Fahrzeug-Batterie zu schwach?

    2,0 Diesel mit Schaltgetriebe

    EZ 06/2013

    102.000km


    Hab ein Multimeter zu Hause (Spannung, Stromstärke, Widerstand) - kann ich mit dem irgendwie feststellen, ob es die Batterie ist?


    Vielen Dank schonmal !

  • Moin,

    nach deiner Schilderung wird vermutlich mindestens eine der notwendigen Bedingungen zur Abschaltung nicht erfüllt sein.

    Das kann sein:

    • Battarie zu schwach (mit deinem Multimeter die Spannung zwischen den Polen messen, alles unter 12 V wäre nicht gut)
    • Regeneration läuft
    • Klima läuft
    • Tür nicht geschlossen
    • usw.

    Gruß

    tarkom

  • Ich habe meinen Jeep gekauft und da war von vorn herein die Batterie defekt - Start-Stop hat nie richtig funktioniert - er ging zwar aus, aber gleich wieder an. Und im Winter konnte ich ihn 2x nicht starten. Als es wärmer wurde, klappte das wieder.
    So eine Batterie kann man auch testen lassen, was ich dann getan habe - jetzt habe ich eine neue drin auf Garantie.
    Ich würde sie also mal testen lassen - dafür muss die Batterie allerdings voll sein.


    René

  • Hallo, die Fahrzeugbatterie kann man nur unter Last testen. Alles Andere ist Spekulation. Die Angaben auf der Batterie stellen die Belastbarkeit dar. 12V/63Ah z.B bedeutet, dass die Batterie bei einer Balastung von 63Ah die 12V Spannung gewährleistet. Die Leerlaufspannung (unbelastet) sollte zwischen 12,8 und 13,2V liegen. Die Ladespannung der LiMa beträgt 14,4V. Die müsstest Du messen können wenn das Auto an ist. 12V im Leerlauf sind schon sehr wenig!

  • Hallo, die Fahrzeugbatterie kann man nur unter Last testen. Alles Andere ist Spekulation. Die Angaben auf der Batterie stellen die Belastbarkeit dar. 12V/63Ah z.B bedeutet, dass die Batterie bei einer Balastung von 63Ah die 12V Spannung gewährleistet. Die Leerlaufspannung (unbelastet) sollte zwischen 12,8 und 13,2V liegen. Die Ladespannung der LiMa beträgt 14,4V. Die müsstest Du messen können wenn das Auto an ist. 12V im Leerlauf sind schon sehr wenig!

    Was soll eine "Belastung" von 63 Ah sein? Die Angabe Ah (Ampere Stunden) gibt die Kapazität der Battarie an. D.h. die Batterie liefert im vollgelandenen Zustand z.B. 10 Std. lang 6,3 A bzw. 63 Std. lang 1 A oder 5 Std. lang 12,6 A usw.

    Die Leerlaufspannung ist schon ein Indiz für eine intakte bzw. defekte Batterie. Du hast aber Recht dass man eine Batterie besser unter Last testet falls sie einen zu hohen Innenwiderstand hat an dem die Spannung zusammenbricht.

    Dazu aber nur nur Verbraucher im Fahrzeug einschalten, nicht den Motor starten. Das würde über die Lima die Messung verfälschen.


    Gruß

    tarkom

  • tarkom

    Ja ich weiß, bin selbst Elektriker. Dann rechne Dir den maximalen Stromfluß bei 7Sekunden aus (normale Startzeit beim Diesel) und da fangen die Probleme an....

    Daher ein wenig vereinfacht...

    Außerdem hast Du dir die Antwort ja selbst gegeben. A pro h

  • Batteriespannung Motor aus (Fahrzeug stand die ganze Nacht): 12,4V

    Batteriespannung Motor im Leerlauf: 14,4V


    Die 14,4V, die ich mit meinem Gerät gemessen hab, stimmen auch zu 100% mit dem Wert im Kombiinstrument überein.

    Die Anzeige im Fahrzeug scheint also nicht nur ein "Schätzeisen" zu sein, sondern einigermaßen verlässlich. :)


    Also scheint die Batterie tatsächlich etwas schwach zu sein....

  • ...bei gleichen Symptomen bin ich auch auf Batterie gekommen - denke mal das der Spannungsabfall bei Motor aus sehr schnell erfolgt und die Elektronik "denkt" : "mal lieber schnell wieder starten so lange noch Saft da ist" :)

    Die originale AGM war mir zu teuer und habe eine "normale" gekauft die jetzt seit Februar 2018 ihren Dienst tut.

    https://www.ebay.de/itm/264298…ewItem=&item=264298693345

    Nach dem Wechsel war der Spuk gleich vorbei .

    CU FO

  • So, nachdem ich endlich mal Zeit hatte, bin ich zur Werkstatt, um die Batterie testen zu lassen.

    Und tatsächlich - defekt, bitte erneuern.


    Ich hab mir dann eine neue Varta mit AGM-Technik besogt und eingebaut.

    Und siehe da... alles funktioniert wieder wie es soll. Der Wagen springt nicht direkt wieder an nach dem Aktivieren des Auto-Stop. :thumbup:


    Knapp 6 Jahre und 103.000km finde ich eigentlich o.k.

    Zumal sie ja nicht nicht komplett hinüber war.

    Jetzt kann der Urlaub kommen :)


    Danke für Eure Hilfe !!

  • Die alte Batterie kannst du noch Jahre z.B im Wohnwagen o.ä einbauen. Die macht dort noch ewige Zeiten ihren Dienst!